UPDATE: Spannungsregelschaltung mit elektronischer Brummsiebung

Der Text wurde vollständig überarbeitet und verbessert mit einer Ergänzung für den Einsatz in elektromedizinischen Anwendungen. Dabei steht, auf Grund von meinen eigenen Erfahrungen, stets die Elektro-Myographie (EMG) im Fokus. Ursprünglich diente die praktische Schaltung (Bild 5) im Einsatz für einen speziellen Audiometriemessplatz.

In Zusammenhang mit hoch empfindlichen EMG-Messungen, wird die Alternative thematisiert, wie gut eignet sich anstelle eines relativ schwer gewichtigen Netzteiles mit einem Ringkerntrafo, ein moderner Schaltregler, konzipiert für die medizinische Anwendung, mit den selben Ausgangsleistungen. Die Verlustleistung ist, wie zu erwarten, minimal, die Isolationsspannung perfekt der Norm entsprechend und ebenso der sehr niedrige Erdableitstrom. Bedenklich sind jedoch die Störspannungen bis zu 100 mV, teils auch mehr, bei einer Frequenzbandbreite von z.B. 20 MHz. Wegen den oft komplexen parasitären Effekten (u.a. Streueffekte) ist die Entstörung oft nur mangelhaft realisierbar und bleibt unbefriedigt.

Geht es um Netzteile, gibt es manchmal auch Probleme mit Störungen wegen dem Gleichrichter. Neu thematisiert ist die Tatsache, dass auch Gleichrichter-Dioden im Einsatz mittel- bis hochfrequent stören. Thematisiert wie bisher, jedoch etwas differenzierter, ist das Störverhalten vom digitalen zum benachbarten analogen Teil innerhalb einer signalverarbeitenden Schaltung.

Gruss Euer
ELKO-Thomas

 


Update: Reihenschaltung von Kondensatoren

Reihenschaltungen von Kondensatoren sind in der elektrotechnischen Ausbildung oft dabei. Wobei meist nur die theoretische und mathematische Betrachtung eine Rolle spielt. In der Praxis gibt es bei der Reihenschaltung von Kondensatoren einiges zu beachten, um in den Genuss der Vorteile zu kommen, ohne dass dabei die Kondensatoren Schaden nehmen.


Update: TK-Anschlusssysteme

Anschlusssysteme dienen dazu, Endgeräte über das Leitungsnetz an das Kommunikationssystem anzuschließen. Dazu hat das Endgerät an der Anschlussschnur (flexibles Kabel) einen Stecker, der exakt in das Anschlusssystem hineinpasst.