Raspberry Pi Pico RP2040

Raspberry Pi Pico: MicroPython installieren

Wenn der Pico mit MicroPython programmiert werden soll, dann muss MicroPython zuerst auf dem Board installiert werden. Dafür gibt es verschiedene Vorgehensweisen. Mit Hilfe der Thonny Python IDE ist es automatisch und damit am einfachsten.

Alternativ besteht die Möglichkeit, eine Datei aus dem Internet herunterzuladen und auf den Pico zu kopieren.


Einheitenvorzeichen umrechnen

Beim Rechnen mit physikalischen Größen kommt es dann zur Verwirrung, wenn unterschiedliche Einheitenvorzeichen verwendet werden. Dann muss man manche Werte bzw. Einheiten zuerst umrechnen. Insbesondere der Elektronik-Einsteiger tut sich mit dem Umrechnen von Einheitenvorzeichen in der Regel sehr schwer. Es gibt aber ganz einfache Regeln zur Vorgehensweise.


Raspberry Pi Pico RP2040

Raspberry Pi Pico: GPIO-Grundlagen

GPIO ist die Abkürzung für General Purpose Input Output. Man bezeichnet damit programmierbare Ein- und Ausgänge für allgemeine Zwecke. Beim Raspberry Pi Pico sind die Kontakte der GPIO-Pins an den beiden langen Seiten der Platine herausgeführt.

Alle GPIOs verfügen durch Mehrfachbelegung über mehrere programmierbare Funktionen und Schnittstelle. Zum Beispiel I2C, SPI, UART, PWM und ADC.


Update: Kennzeichnung von Kondensatoren

Aufgrund von Material und Bauweise ergeben sich Eigenschaften, die je nach Anwendung und Einsatz unerwünscht sind. Deshalb gibt es viele verschiedene Kondensatortypen, die sich in ihren Eigenschaften erheblich unterscheiden können.
Unabhängig davon sind die unterschiedlichen Kondensatortypen auch unterschiedlich gekennzeichnet. Dabei ist es schon ausgesprochen hilfreich, wenn man den Kondensatortyp richtig identifizieren kann.