Abschaltung des analogen Satelliten-TVs

Das Ende des analogen Satelliten-Fernsehens ist gekommen.

Bis zum 1. Mai 2012 müssen alle, die analoges Satelliten-TV empfangen auf den digitalen Empfang gewechselt sein. Ansonsten erwartet sie ein schwarzes Bild. Bei dem genannten Datum handelt es sich um das Abschaltdatum, auf das sich alle deutschen TV-Sender geeinigt haben.

Was empfange ich? Analog oder digital?

Wer per Satellit TV empfängt und nicht weiß, ob er analogen oder digitalen Empfang hat, der sollte die Videotext-Seite 198 von Das Erste, ZDF, ProSieben, RTL oder SAT.1 aufrufen. Dort befindet sich eine Informationsseite, die je nach analogem oder digitalem Empfang unterschiedliche Informationen bereit hält. Sofern man noch analog empfängt, wird man gebeten auf den digitalen Satelliten-Empfang zu wechseln. Wer bereits digital empfängt, der erfährt, dass kein Handlungsbedarf besteht.

Umstellung

Die Umstellung ist recht einfach. Man benötigt ein digitales Empfangsgerät, den es schon unter 50 Euro gibt. In der Regel kann die vorhandene Satellitenschüssel weiter verwendet werden. Nur ganz selten muss der LNB gewechselt werden.

Weitere Informationen


Breitband über Satellit

Breitband-Internet über Satellit funktioniert genauso wie beim Fernsehprogramm über Satellit. Die Daten werden über die Satellitenschüssel empfangen. Nur das sie nicht an den Fernseher, sonder an den Computer übergeben werden.

Internet-Zugang über Satellit wird vor allem deshalb angeboten, weil nicht jeder einen DSL- oder Kabelanschluss bekommen kann. Diese potentiellen Kunden haben einige Anbieter ins Auge gefasst, um ihnen Breitband-Verbindungen über Satelliten anzubieten, wo das mit leitungsgebundener Technik nicht möglich ist.