Raspberry Pi Pico: Erste Schritte

Der Raspberry Pi Pico ist ein Mikrocontroller-Board für etwa 4 Euro von der Raspberry Pi Foundation. Oft wird er liebevoll einfach nur „Pico“ genannt.

Der Pico ermöglicht Dank vieler analoger und digitaler Eingänge und Ausgänge vielfältige Anwendung im Bereich der Steuerung von elektronischen Bauteilen, Sensorik, Robotik und Automation.

Programmieren mit MicroPython

Auf dem Raspberry Pi Pico befindet sich kein klassisches Betriebssystem, wie man es von einem Computer kennt. Damit der Pico etwas tut, muss ein Programm geschrieben und auf dem Pico gespeichert werden. Der Pico lässt sich mit MicroPython, C/C++ und Visual Studio Code programmieren. Für Anfänger wird MicroPython empfohlen, was man auf dem Pico zuerst installieren muss.

Software und Entwicklungsumgebung

Thonny Python IDEDie Thonny Python IDE ist ein Editor zum Programmieren mit Python und MicroPython. Er wird zum Programmieren des Raspberry Pi Pico empfohlen. Diesen Editor gibt es für verschiedene Betriebssysteme zum Download.

Vorgehensweise beim Programmieren

  1. Zuerst die Schaltung aufbauen. Zum Beispiel auf einem Steckbrett.
  2. Im Thonny-Editor eine neue Datei öffnen.
  3. Den Programmcode ins Textfeld der neuen Datei kopieren.
  4. Die Datei mit der Dateiendung „.py“ speichern und als Speicherort den Raspberry Pi Pico auswählen.
  5. Das Programm ausführen bzw. starten.
  6. Die Funktion des Programms prüfen.

Auch wenn ein Programm nicht mehr läuft, leuchten die Leuchtdioden immer noch, die beim letzten Programmschritt geleuchtet haben. Es bleiben also „Zustände“ im Speicher erhalten. Wenn man dann ein anderes Programm startet, dann leuchten manche LEDs einfach weiter.

Es empfiehlt sich, den Raspberry Pi Pico bei einem neuen Programm vorher einmal auszustecken und neu einzustecken. Dabei werden alle Rückstände des alten Programms aus dem Speicher gelöscht.

Hinweis: Nach dem erneuten Einstecken muss die Verbindung zum Raspberry Pi Pico durch Klicken auf „Stop“ zurückgesetzt werden.

Sofort loslegen

Der Raspberry Pi Pico hat auf der Platine eine LED und einen Temperatursensor. Ganz ohne externe Beschaltung kann man sofort loslegen und den Raspberry Pi Pico ausprobieren.

Elektronik-Set „Pico Edition“

Für erste Experimente und Anwendungen empfiehlt sich ein Elektronik-Set für Einsteiger.

  • Raspberry Pi Pico
  • USB-Kabel
  • Steckbrett mit Verbindungskabel
  • Leuchtdioden, Taster und Wiederstände

Das Elektronik-Set „Pico Edition“ enthält alle Bauteile und Komponenten um sofort loslegen und ohne Löten experimentieren zu können.

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Programmieren mit dem Raspberry Pi Pico
Online-Workshop

Programmieren mit dem Raspberry Pi Pico

Online-Workshop mit einer Einführung ins Physical Computing mit Leuchtdioden, Taster und Temperatursensor.

  • Hardware-nahes Programmieren mit dem Raspberry Pi Pico und MicroPython ohne Vorkenntnisse
  • Optimaler Einstieg, um eigene Ideen zu verwirklichen und Steuerungen zu programmieren
  • Inklusive Elektronik-Set mit einem Raspberry Pi Pico, Zubehör und elektronischen Bauteilen

Mehr Informationen Am Online-Workshop teilnehmen

Programmieren mit dem Raspberry Pi Pico
Online-Workshop

Programmieren mit dem Raspberry Pi Pico

Online-Workshop mit einer Einführung ins Physical Computing mit Leuchtdioden, Taster und Temperatursensor.

  • Hardware-nahes Programmieren mit dem Raspberry Pi Pico und MicroPython ohne Vorkenntnisse
  • Optimaler Einstieg, um eigene Ideen zu verwirklichen und Steuerungen zu programmieren
  • Inklusive Elektronik-Set mit einem Raspberry Pi Pico, Zubehör und elektronischen Bauteilen

Mehr Informationen Am Online-Workshop teilnehmen

Elektronik-Fibel

Elektronik einfach und leicht verständlich

Die Elektronik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Elektronik, Bauelemente, Schaltungstechnik und Digitaltechnik.

Das will ich haben!