KY-018 - Fotowiderstand (Photo Resistor Module)

KY-018 - Fotowiderstand (Photo Resistor Module)

Wichtig

Das Photo Resistor Module wird typischerweise als Lichtsensor verwendet. Dazu wird der Spannungsabfall am Festwiderstand oder am Fotowiderstand gemessen. Einen fest definierten Zusammenhang zwischen diesem Messwert und einer bestimmten Lichtstärke in Candela (cd) oder der Beleuchtungsstärke in Lux (lx) gibt es allerdings nicht. Das heißt, ohne Abgleich oder Kalibrierung mit einem Lux-Meter kann dieses einfache Modul mit Fotowiderstand NICHT als Messgerät verwendet werden.

  • Anwendung als Lichtsensor
  • Helligkeit messen
  • Helligkeitsänderung erkennen

Das Photo Resistor Module besteht aus einer Platine, auf der ein veränderlicher Fotowiderstand (LDR) und ein Festwiderstand von 10 kOhm in Reihe geschaltet sind. Drei Anschlüsse werden auf der Platine als Stiftleiste herausgeführt. Ein Anschluss ist mit dem Widerstand verbunden, der andere mit dem Fotowiderstand und der dritte ist mit der Verbindung von Widerstand und Fotowiderstand verbunden.

Diese Schaltung dient als Spannungsteiler. Verändert sich die Helligkeit der Umgebung wird der Widerstand des Fotowiderstands kleiner. Dadurch verändert sich die Spannungsverteilung an Festwiderstand und Fotowiderstand. Diese Spannung kann man mit einem Analog-Digital-Wandler-Eingang (ADC) eines Mikrocontrollers messen und in einen Wert umwandeln, der verarbeitet werden kann.

Anschlussbelegung und Schaltung eines Photo Resistor Moduls

Anschlussbelegung und Schaltung eines Photo Resistor Moduls

Das Photo Resistor Module vom Typ KY-018 gibt es in unterschiedlichen Bauformen. Die Beschriftung auf der Platine, insbesondere der Anschlüsse, kann sich unterscheiden. Die Schaltung ist identisch.

  • Links (-): GND / Masse / 0 Volt
  • Mitte: +VCC z.B. 3,3 oder 5 Volt
  • Rechts (S): Verbindungspunkt des Spannungsteilers

Manchmal sind der linke und rechte Anschluss genau anders herum gekennzeichnet.

  • Links (S): Verbindungspunkt des Spannungsteilers
  • Mitte: +VCC z.B. 3,3 oder 5 Volt
  • Rechts (-): GND / Masse / 0 Volt

Hinweis: Bei Verbinden des Raspberry Pi Pico mit dem Modul ist auf die Beschriftung des Moduls zu achten. +VCC ist nicht zwangsläufig in der Mitte.

Es empfiehlt sich auf die Beschriftung zu achten. Die für GND (-) und VCC können auch woanders liegen. Ob man die Spannung am Festwiderstand oder am Fotowiderstand misst, ist eigentlich egal. Wichtig ist nur bei diesen Modulen, dass man den Verbindungspunkt des Spannungsteilers, hier mit S gekennzeichnet, identifizieren kann.

Schaltungen und Experimente mit Fotowiderstand

Weitere verwandte Themen:

Mit einem Fotowiderstand experimentieren

Elektronik-Set Starter Edition

Das Elektronik-Set Starter-Edition enthält über 200 der wichtigsten und nützlichsten Elektronik-Bauteile und -Komponenten.

Mit dabei ist der Elektronik-Guide (PDF-Datei zum Download) mit Elektronik-Grundlagen, Erklärungen von Bauelementen und Schaltungen mit Versuchen und Experimenten. Damit schafft jeder den ersten Einstieg in die Elektronik. Ganz ohne Vorkenntnisse. Neugier genügt.

  • Elektronik-Einstieg ohne Vorkenntnisse.
  • Schnelles Verständnis für Bauteile und Schaltsymbole.
  • Ohne Lötkolben experimentieren. Bauteile einfach verbinden und fertig.

Online-Workshop Mehr Informationen Elektronik-Set jetzt bestellen

Teilen:

Elektronik-Fibel

Elektronik einfach und leicht verständlich

Die Elektronik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Elektronik, Bauelemente, Schaltungstechnik und Digitaltechnik.

Das will ich haben!