Rechnung von E-Plus

Neulich war ich unterwegs und kam zur Mittagszeit nach Hause. Ritualmäßig habe ich meine Briefkasten geleert, in dem neben Werbung auch die monatliche Rechnung von E-Plus lag. Soweit war noch alles klar.

Kurze Zeit später hörte ich dann, wie der Briefträger die Briefkästen an meinem Haus füllte. Das Klappern war nicht zu überhören. Da bin ich dann schon stutzig geworden. Weil eigentlich dachte ich, er wäre schon da gewesen. Schließlich hatte ich kurz vorher noch die Rechnung von E-Plus aus dem Briefkasten geholt.

Briefmarke von TNT PostIch habe mir dann den Briefumschlag der E-Plus-Rechnung nochmal angesehen und nicht ohne Erstaunen festgestellt, dass der Brief nicht von der Deutschen Post, sondern von TNT Post zugestellt wurde. Und nicht nur E-Plus, auch debitel verschickt ihre Rechnungen per TNT Post.

Hier zeigen sich die ersten Ansätze, des fallenden Briefmonopols der Deutschen Post. Ich kann mich sogar noch an die Zettel der TNT Post erinnern, auf denen sie mitteilen, dass sie Briefzusteller suchen.

Ein Gedanke zu „Rechnung von E-Plus

  1. Lieber Herr Schnabel,

    da muss Ihnen eine Entwicklung in den letzten 5-6 Jahren entgangen sein, die vermutlich in den Großstädten begonnen hat und nun, wie ich lese, auch auf´s „flache Land“ übergreift, obwohl der Begriff flach möglichweise bei Ihnen nicht ganz zutrifft. In der Region Hannover gibt es schon seit Jahren 2 Mal „Post“, nämlich von der „Deutschen Post“ und von der „Citipost“. Letztere wird hauptsächlich von einem großen ortsansässigen Zeitungsverlag getragen und beanspruchte als Alleinstellungsmerkmal gegenüber der Deutschen Post, die Zustellung am Einlieferungstag.

    Viele Beiträge in Ihrem jeweiligen Newsletter lese ich sehr gern und freue mich auf jede neue Ausgabe. Vielen Dank für Ihre Mühe, die Sie dahinein stecken.

    guert

Kommentare sind geschlossen.