Palm, der Treo 650, Palm OS und Windows Mobile

Bei Palm herrscht die Meinung vor, „der PDA ist ein Auslaufmodell“. Deshalb wird es von Palm auch keine neuen PDAs mehr geben. Zwar ist Palm in Deutschland in Sachen PDA der Marktführer. Doch sind die Zahlen rückläufig.

Wer auf Palm steht, der greift deshalb zu den Smartphones. Hier hatte Palm den Treo 650 auf dem Markt, der aber seit Juli nicht mehr nach Europa geliefert werden darf. Der Treo 650 entspricht nicht den RoHS-Vorschriften, die verschiedene gefährliche Substanzen in elektronischen Geräten verbietet. Zwar dürfen die in Europa befindlichen Geräte noch verkauft werden. Doch die Nachfrage dürfte bald zum Ausverkauf führen. Ein anderes Modell hat Palm nicht im Angebot.

Erst im Herbst sollen neue Modelle nach Europa kommen. Wahlweise mit Windows Mobile oder Palm OS. Die Geräte werden dann wohl ausschließlich über die Mobilfunknetzbetreiber verkauft. Der Verkauf über den TK-Fachhandel ist nicht vorgesehen.

Der große Vorteil und Beitrag zum Erfolg von Palm ist sicher das Betriebssystem Palm OS. Nicht nur benutzerfreundlich und innovativ, sondern auch stabil. Doch diesen Vorteil gibt es nicht mehr. Das Betriebssystem Palm OS hat Palm Ende 2005 an eine Japanische Firma verkauft. Und die will Palm als Betriebssystem einstellen. Nach dieser Ankündigung wurden viele Sofware-Entwicklungen für Palm OS eingestellt und auf Windows Mobile umgestellt. Wer in Zukunft also auf Palm als Smartphone-Hersteller bauen will, der sollte sich noch die Smartphones mit Palm OS besorgen, solange es sie noch gibt. Oder sich schon mal langsam an Windows Mobile gewöhnen.


Programmieren mit dem Raspberry Pi Pico
Online-Workshop

Programmieren mit dem Raspberry Pi Pico

Online-Workshop mit einer Einführung ins Physical Computing mit Leuchtdioden, Taster und Temperatursensor.

  • Hardware-nahes Programmieren mit dem Raspberry Pi Pico und MicroPython ohne Vorkenntnisse
  • Optimaler Einstieg, um eigene Ideen zu verwirklichen und Steuerungen zu programmieren
  • Inklusive Elektronik-Set mit einem Raspberry Pi Pico, Zubehör und elektronischen Bauteilen

Mehr Informationen Am Online-Workshop teilnehmen