Handy-TV: MBMS – Multimedia Broadcast Multicast Service

UMTS eignet sich kaum für die Übertragung von Fernsehinhalten. Die gleichzeitige Übertragung mehrerer Videoströme würde die Bandbreite einer Mobilfunkzelle total verstopfen. Von störungsfreiem Fernsehempfang könnte dann keine Rede mehr sein.

Ein neues Verfahren mit dem Namen Multimedia Broadcast Multicast Service (MBMS) macht aus möglich innerhalb einer Mobilfunkzelle gleichzeitig mehrere Nutzer mit einem 128-kBit/s-Videostream zu versorgen. Dabei wird nur Videostream in die Mobilfunkzelle gesendet auf den die Nutzer zugreifen können. Aus der ursprünglichen Punkt-zu-Punkt-Verbindung wird dann eine Punkt-zu-Mehrpunkt-Verbindung.

Ein Gedanke zu „Handy-TV: MBMS – Multimedia Broadcast Multicast Service

  1. *
    > Ein neues Verfahren mit dem Namen Multimedia Broadcast Multicast Service (MBMS) macht aus möglich innerhalb einer Mobilfunkzelle gleichzeitig mehrere Nutzer mit einem 128-kBit/s-Videostream zu versorgen.

    Ich (und bestimmt auch andere) moechte mal verstehen, wie eine solche kleine Datenmenge brauchbare Video-Bilder erzeugen vermag, weil die eigentliche Videobandbreite – auch digital – viel hoeher sein muss, um bewegte und scharfe Bilder zu erhalten.

    Ich habe dazu folgende Info-WWW-Seite gefunden:
    http://www.zdnet.de/glossar/0,39029897,70012770p-39001673q,00.htm

    Gruss
    Thomas 🙂 🙂 🙂

Kommentare sind geschlossen.