UPDATE: Einfaches Labornetzteil mit NPN-Komplementärdarlingtonstufe

Netzteil mit Komplementär-Darlington

Dieser Elektronik-Minikurs wurde in Zusammenhang mit einem andern neu überarbeitet, wobei das Unterkapitel DIE ZUSÄTZLICHE FREQUENZGANGKOMPENSATION MIT C3 UND R5 besonders im Vordergrund stand. Am Beispiel der beiden sehr bekannten Opamps LF356 und LF357 werden die zusammenhängenden Eigenschaften der Frequenzbandbreite, Frequenzgangkompensation und das Verstärkungs-Bandbreite-Produkt (Unity-Gain-Bandbreite) praxisnah beschrieben. Dazu gehört ebenso eine Testschaltung, vorgestellt und beschrieben im Kapitel FREQUENZGANGKOMPENSATION UND EINE ZUSÄTZLICHE TESTSCHALTUNG, die ebenfalls neu ausführlicher beschrieben ist.

Weitere Themen sind: Der komplementäre Darlington; die Spannungsregelung (updated); die Strombegrenzung (updated); eine praxisnahe Kühlkörperberechnung am vorliegenden Beispiel; der Second-Breakdown-Limit bei bipolaren Leistungstransistoren; eine Überlastanzeige; ein alternatives Schaltungsprinzip für hohe Spannungen.