Handy im Flugzeug

In Deutschland ist die Benutzung von Mobiltelefonen während des Fluges nach den derzeit geltenden gesetzlichen Bestimmungen verboten. Sobald der Flieger die Landesgrenzen überschritten hat, liegt es an der Airline, ob es erlaubt ist oder nicht.

Auf der anderen Seite sei man sich nicht schlüssig, ob die Erlaubnis für Handy-Gespräche ein Vorteil oder ein Nachteil ist. Dabei macht den Fluggesellschaften vor allem Sorgen, dass sich andere Passagiere gestört fühlen könnten.

Bei der Lufthansa wird die Handy-Nutzung an Bord nicht erlaubt, auch wenn es technisch möglich wäre. Denn ein Großteil der Passagiere begrüßen das Verbot für Handy-Telefongespräche. Dem Kundenwunsch entsprechend steht der Lufthansa das Ruhebedürfnis ihrer Kunden im Vordergrund.

3 Gedanken zu „Handy im Flugzeug

  1. Thomas Schaerer hat geschrieben:
    > Wie funktioniert ueberhaupt die Mobilfunkuebertragung ins und aus dem Flugzeug?

    Habt ihr keine Fantasie? 😉

    Für den Telefonbetrieb wird ein Flugzeug mit einer Mobilfunk-Basisstation ausgestattet. Die bildet eine Pico-Zelle innerhalb des Flugzeugs. Die Sendeleistung der Handys im Flugzeug drosselt sich automatisch auf wenige Milliwatt. Die Sendeleistung ist dann vollkommen ungefährlich für die Flugelektronik und kann auch den Flugfunk nicht stören.Die Basisstation empfängt und sendet ein- und ausgehende Gespräche über Satellit. Die Flugzeug-Crew kann das Telefonieren unterdrücken. Zum Beispiel während eines Nachtflugs oder in einer Gefahrensituation. Die angeschalteten Mobiltelefone bleiben dabei in der Basisstation eingebucht.

Kommentare sind geschlossen.