Stromverstärkungsprinzip

Stromverstaerkungsprinzip

Bei dem Stromverstärkungsprinzip wird beim Auslösen eines Melders, der Abschlußwiderstand R im letzten Melder überbrückt und so der Stromfluß in der Linie erhöht.
Die Zentrale erkennt die Erhöhung des Ruhestroms und wertet sie aus.
Die Kontakte im Melder werden elektrisch nicht überwacht. Es ist deshalb ein Schutz gegen Staub und Korrosion notwendig.
Ein Kurzschluss löst einen Alarm aus.
Diese Linientechnik ist inzwischen veraltet.

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Elektronik einfach und leicht verständlich

Elektronik-Fibel

Die Elektronik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Elektronik, Bauelemente, Schaltungstechnik und Digitaltechnik.

Das will ich haben!

Elektronik einfach und leicht verständlich

Elektronik-Fibel

Die Elektronik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Elektronik, Bauelemente, Schaltungstechnik und Digitaltechnik.

Das will ich haben!