Update: 555-CMOS 50%-Duty-Cycle-Generator (mit kapazitiver Sensor-Schaltung)

Kapazitiver Sensor LMC555

Das Bild sagt bereits mehr als viele Worte. Es geht um die bekannte Oszillator- bzw. Taktgeberschaltung mit der CMOS-Version des weltberühmten Timer-IC 555. Zum Einsatz kommen wie üblich der LMC555 von National-Semiconductor oder der TLC555 von Texas-Instruments. Der Timing-Kondensator ist hier ein kapazitiver Sensor. Es kann z.B. ein kapazitiver Feuchtesensor sein. Die Luftfeuchtigkeit beinflusst die Kapazität des Sensors und diese die Frequenz am Ausgang des LMC555 oder TLC555. Sonderbar ist, dass dieser kapazitive Sensor mit einem zusaetzlichen Kondensator in Serie und parallel mit einem Widerstand beschaltet ist. Warum das so sein muss, wird im neuen Kapitel ANWENDUNG: KAPAZITIVE SENSORSCHALTUNG MIT LMC555 genau erklärt.

Wie kam es zu dieser Update-Erweiterung?Auslöser zu diesem Kapitel war eine Diskusion im Forum des Elektronik-Kompendium zum Thema BESCHALTUNG EINES KAPAZITIVEN FÜHLERS (TLC555). Es geht dabei um die Messung der Feuchtigkeit mit einem kapazitiven Feuchtesensor mit der typischen Schaltung zur Erzeugung eines zeitsymmetrischen Rechtecksignales (t/T = 0.5) mit dem CMOS-Timer-IC LMC555 oder äquivalent TLC555. Ich habe in dieser Diskussion auch mitgewirkt und beschlossen, weil es um den beliebten LMC555 geht, diesen Elektronik-Minikurs mit diesem Thema zu erweitern.