LoRaWAN - Long Range Wide Area Network

LoRaWAN ist ein offener Funkstandard für ein Low Power Wide Area Network (LPWAN) und ergänzt das klassische Mobilfunknetz um ein IoT- oder M2M-Netzwerk mit bidirektionaler Kommunikation. Hier geht es darum die Erreichbarkeit der "smarten Dinge" zu verbessern.

Eigenschaften

  • Architektur: Die Endgeräte kommunizieren mit Gateways, welche die Datenpakete an einen Server übermitteln. Der Server verfügt über Schnittstellen für die Anbindung an IoT-Plattformen und -Applikationen.
  • Frequenzbereiche: In Europa um 868 MHz und in den USA um 915 MHz.
  • Reichweite: Je nach Topografie bis zu 40 Kilometer. Dabei gute Durchdringung von Gebäuden.
  • Energieverbrauch: Zwischen 10 mA und 100 nA im Ruhemodus. Je nach Anwendungsfall beträgt die Batterielebensdauer 2 bis 15 Jahre.
  • Übertragungsrate: Zwischen 0,3 kBit/s und 50 kBit/s bei maximal 25 mW Sendeleistung.

Anwendungen (Beispiele)

  • Luftverschmutzungssensoren
  • Straßenlaternen
  • Diebstahlschutz an Fahrräder

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Kommunikationstechnik-Fibel

Kommunikationstechnik-Fibel

Das will ich haben!