Smart Farming

Smart Farming ist die Digitalisierung in der Landwirtschaft und Tierhaltung, bei der mithilfe von Sensoren, GPS und digitaler Technik Landmaschinen und Robotersystemen gesteuert werden.

Ausgangspunkt ist das Sammeln von Daten über den Zustand der Pflanzen auf dem Feld mit intelligenten Landmaschinen und Drohnen. Mit ausgefeilter Software und Technik wird dann gezielt und bedarfsgerecht gesäht, gewässert und gedüngt. So werden Landwirte mit Smart Farming bei der Bewirtschaftung von Nutzflächen unterstützt und können bis zu 15 Prozent Saatgut, Pflanzenschutzmittel und Dünger einsparen.

Natürlich ist Landwirtschaft 4.0, wie es auch gern genannt wird, mit hohen Kosten verbunden. Deshalb müssen sich bei den Investitionen in die Maschinenparks mehrere Betriebe zusammentun.

Ziel

  • Ressourcenschonung
  • weniger Chemikalien und Düngung
  • höherer Ertrag für die Landwirtschaft

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen

Alles was Sie über Kommunikationstechnik wissen müssen.

Kommunikationstechnik-Fibel

Die Kommunikationstechnik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Kommunikationstechnik, Übertragungstechnik, Netze, Funktechnik, Mobilfunk, Breitbandtechnik und Voice over IP.

Das will ich haben!

Alles was Sie über Kommunikationstechnik wissen müssen.

Kommunikationstechnik-Fibel

Die Kommunikationstechnik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Kommunikationstechnik, Übertragungstechnik, Netze, Funktechnik, Mobilfunk, Breitbandtechnik und Voice over IP.

Das will ich haben!