Messen elektrischer Größen

Messen

Messen bedeutet eine unbekannte Größe mit einer bekannten Größe vergleichen.

Messgröße

In der elektrischen Messtechnik werden Strom, Spannung und Widerstand als Messgröße bezeichnet. Die Messgröße ist die Einheit des Messwerts.

Messwert

Bei der Messung wird ein Wert ermittelt. Er wird als Messwert bezeichnet. Dieser setzt sich aus dem Anzeigewert und der Messgröße zusammen. Die Messgröße ist die Einheit.

Anzeigewert

Der Anzeigewert wird aus dem Zeigerausschlag eines analogen Messgeräts ermittelt oder vom Display eines digitalen Messgeräts abgelesen.

Messbereich

Da der Messwert sehr groß oder sehr klein sein kann und aufgrund baulicher Größe ein Messgerät nur einen begrenzten Platz zur Anzeige des Messwerts hat, stellt man vor der Messung den Messbereich ein. Dazu muss man vorher ungefähr wissen, wie hoch der Messwert sein könnte. Im Regelfall beginnt man bei einem hohen Messbereich und schaltet bei Bedarf schrittweise den Messbereich herunter.

Nullstellung

Bei der Nullstellung ohne angelegte Spannung oder Strom muss der Zeiger exakt über dem Nullstrich der Skala liegen. Wenn nicht, dann muss der Zeiger justiert werden. Sonst kommt es zu einem Messfehler.

Messgerät

Mit dem Messgerät wird der Messwert, der Zahlenwert, einer elektrischen Größe (Messgröße) ermittelt.

Grundsätzliches zum Messen

  1. Miss niemals zweimal. Weil du sonst nicht weißt, welches der beiden Ergebnisse das richtige ist.
  2. Alle Konstanten sind variabel.
  3. Wer misst, der misst Mist.

In Anbetracht des Messergebnisses muss die Messung immer kritisch betrachtet werden. Bei einer falsch durchgeführten Messung können allerlei Werte gemessen werden. Das bedeutet, Messergebnisse muss man immer richtig interpretieren.

Fragestellungen vor der Messung

Auch wenn es sich um eine einfache Standard-Messung handelt sollte man sich vor dem Messen folgende Fragen stellen:

  • Welchen Messwert brauche ich mit welcher Genauigkeit?
  • Wie viele Nachkommastellen brauche ich?
  • Messe ich Gleichspannung (DC), Wechselspannung (AC) oder eine Spannung mit Wechselspannungsanteil (AC).

Je nach Antwort ist das Messinstrument auszuwählen, der Messbereich einzustellen und die Messart (z. B. Stromfehler- und Spannungsfehlerschaltung) anzuwenden.

Messfehler

Beim Ermitteln des Messwertes können verschiedene Fehler auftreten. Um diese Fehler auszuschließen sind folgende Punkte zu beachten:

  • Gebrauchslage des Messgerätes beachten.
  • Messinstrumente sind empfindlich und daher sorgfältig zu behandeln.
  • Messinstrumente sollten keiner zu hohen Temperatur ausgesetzt werden.
  • Bei analogen Messgeräten sollte das letzte Drittel der Messskala verwendet werden.
  • Magnetische Felder nehmen Einfluss auf das Messwerk.
  • Messgeräte sind trocken und staubfrei aufzubewahren.
  • Beim Messen auf Messgröße und Messbereich achten.
  • Bei Messgeräten vor der Messung die Nullstellung des Zeigers prüfen.

Damit der Messfehler beim analogen Messgerät möglichst gering bleibt, sollte der Messbereich (Schalterstellung) so gewählt werden, dass sich der Zeiger im letzten Drittel der Skala befindet.

Übersicht: Elektrische Messgeräte

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen

Elektronik-Fibel

Elektronik-Fibel

Das will ich haben!