Raspberry Pi 400

Der Raspberry Pi 400 ist ein kompletter Personal Computer, der zusammen mit einer Tastatur in ein Gehäuse eingebaut ist.
Von außen sieht der Raspberry Pi 400 tatsächlich wie eine Tastatur aus. Unter der „Haube“ basiert er auf dem Raspberry Pi 4 mit 4 GByte Arbeitsspeicher.
Die Bauform erinnert sehr stark an die ersten Heimcomputer C64, Amiga 500 oder Atari ST. Der Formfaktor von damals hatte sich bewährt. Im Vergleich dazu ist der Raspberry Pi 400 viel kleiner.

Die Idee hinter dem Raspberry Pi 400 ist, das Kinder und Jugendliche, egal welcher Gesellschaftsschicht sie angehören, die Möglichkeit haben einen eigenen Rechner zum Basteln und Programmieren zu besitzen.
Allerdings ist der Raspberry Pi 400 auch für Erwachsene geeignet, die sich jung fühlen oder wieder jung fühlen wollen und Lust haben mit Computertechnik zu experimentieren. Oder einfach ein Gerät suchen mit dem man Internet- und Kommunikationsanwendungen gerade auch an einem Fernseher nutzen kann. Die meisten Smart-TVs sind dann doch irgendwie beschränkt.

Dabei ist der Raspberry Pi 400 denkbar einfach in Betrieb zu nehmen. Man braucht ihn nur an einem Fernseher per HDMI-Kabel anschliessen und über ein Netzteil mit Strom zu versorgen. Und schon kann es losgehen.

Hardware-Ausstattung

Bis auf die Verfügbarkeit von Schnittstellen entspricht die Hardware-Ausstattung einem Raspberry Pi Modell 4.

  • CPU: Broadcom BCM2711 mit Quad-Core Cortex-A72 (ARM v8), 64 Bit, 1,5 GHz
  • Arbeitsspeicher: 4GB LPDDR4 SDRAM
  • Video: H.265 (4kp60 decode), H.264 (1080p60 decode, 1080p30 encode), OpenGL ES 1.1, 2.0, 3.0
  • WLAN: IEEE 802.11.b/g/n/ac (2,4 und 5 GHz)
  • Bluetooth 5.0
  • USB: USB 2.0 (1 Port) und 3.0 (2 Ports)
  • LAN: Gigabit Ethernet RJ45 Port
  • GPIO: 40-Pin-Pfostenleiste, HAT-kompatibel
  • HDMI: 2 x Micro-HDMI
  • Speicherkarte: Slot für eine Micro-SD

Für die meisten Anwendungen ist diese Hardware-Ausstattung vollkommen ausreichend.

Personal Computer Kit

Raspberry Pi 400

Es gibt den Raspberry Pi 400 in zwei Varianten. Einmal als einzelnes Gerät oder zusammen mit Zubehör. Letzteres wird als „Personal Computer Kit“ bezeichnet und umfasst einige sehr sinnvolle Teile.

  • Maus zum Anschluss an den USB
  • Netzteil zur Stromversorgung
  • Micro-HDMI-auf-HDMI-Kabel zum Anschluss an einen Monitor
  • MicroSD-Speicherkarte mit vorinstallierten Raspberry Pi OS
  • das offizielle Handbuch

Als „Personal Computer Kit“ ist der Raspberry Pi 400 praktisch eine Rundum-sorglos-Lösung.

Was kann man mit dem Raspberry Pi 400 machen?

Man kann damit alles machen, was man mit einem normalen Raspberry Pi 4 auch machen kann. Allerdings bietet es sich an, den Raspberry Pi 400 als Desktop-PC zu verwenden. Durch die integrierte Tastatur lassen sich bestimmte Anwendungsfälle konkretisieren.

  • Programmieren mit dem Raspberry Pi
  • Elektronik mit dem Raspberry Pi
  • Videokonferenz mit dem Raspberry Pi
  • Home-Office mit dem Raspberry Pi
  • Home-Schooling mit dem Raspberry Pi
  • Retro-Spielekonsole mit dem Raspberry Pi

Hinweis: Es gibt Anwendungsfälle, die man mit einem Smartphone oder Tablet besser realisieren kann. Das ist dann der Fall, wenn die Eingabe und Steuerung mit Maus und Tastatur komplizierter ist.

Einschalten und Ausschalten des Raspberry Pi 400

Beim Raspberry Pi 400 dient die Tastenkombination Fn und F10 auf der Tastatur zum sicheren Ein- und Ausschalten.

  • Zum Einschalten reicht es, die F10-Taste zu drücken.
  • Zum Ausschalten müssen die Tasten Fn und F10 zusammen für zwei Sekunden gedrückt werden.

Das Software-seitige Ausschalten ist deshalb notwendig, weil bei einer harten Trennung der Stromversorgung, durch ziehen des Kabels oder Betätigen eines Schalters, die Daten auf der SD-Speicherkarte Schaden nehmen können. Im schlimmsten Fall entsteht ein Datenverlust, was einem auch bei einem normalen PC passieren kann, wenn man ihn nicht „herunterfährt“.

Hinweis: Kabel mit integriertem Schalter eignen sich nicht zum sicheren Ausschalten eines Raspberry Pi.

Audio-Eingabe und -Ausgabe beim Raspberry Pi 400

Der Raspberry Pi 400 kann Audio nur über die integrierten Lautsprecher eines Fernsehers oder Monitors per HDMI-Kabel ausgeben. Das ist das selbe Kabel, über das auch die Video-Signale zum Fernseher übertragen werden. Der Anschluss eines Kopfhörers mit Klinken-Stecker ist am Raspberry Pi 400 nicht vorgesehen. Auch der Anschluss eines Mikrofons mit Klinken-Stecker oder eines Headsets ist nicht vorgesehen, was bei den meisten Raspberry-Pi-Modellen kein Problem ist.
Der scheinbare Mangel des Raspberry Pi 400 ist in Wirklichkeit keiner, weil die Qualität der analogen Audio-Schnittstellen an allen Raspberry Pi Modellen in der Vergangenheit immer dürftig war. Man war schon immer auf Erweiterungen angewiesen, um Audio-Anwendungen bei einem Raspberry Pi mit annehmbarer Qualität zu realisieren.

Im folgenden wollen wir uns ein paar Audio-Lösungen für den Raspberry Pi überlegen:

  • Wenn die Audio-Ausgabe über die Lautsprecher eines Fernsehers ausreicht und man nur noch ein Mikrofon braucht, dann wäre eine USB-Webcam mit integriertem Mikrofon eine Möglichkeit. Damit wäre der Raspberry Pi 400 die perfekte Videokonferenz-Lösung.
  • Wenn man ein vorhandenes Headset mit Klinken-Stecker benutzen will, dann bietet sich ein USB-Adapter mit Klinken-Buchsen für Lautsprecher und Mikrofon an.
  • Wer wegen der Akustik ein Headset einsetzen oder eines anschaffen will, der sollte ein Headset mit USB-Anschluss wählen.

Hinweis: Unabhängig vom Produkt dürften alle Lösungen ohne Probleme funktionieren. Für viele USB-Geräte gibt es Standard-Treiber, die im Betriebssystem Raspberry Pi OS integriert sind.

Erste Schritte

Schnittstellen und Anschlüsse

Konfiguration

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Elektronik-Set Raspberry Pi Edition
Elektronik-Set Raspberry Pi Edition

Elektronik erleben mit dem Raspberry Pi mit Python und GPIO Zero

  • leichter Einstieg ins Hardware-nahe Programmieren mit Python und GPIO Zero
  • Experimentieren und Programmieren ohne Vorkenntnisse
  • sofort Loslegen mit All-in-one-Set

Mehr Informationen Elektronik-Set jetzt bestellen

Programmieren mit dem Raspberry Pi Pico
Online-Workshop

Programmieren mit dem Raspberry Pi Pico

Online-Workshop mit einer Einführung ins Physical Computing mit Leuchtdioden, Taster und Temperatursensor.

  • Hardware-nahes Programmieren mit dem Raspberry Pi Pico und MicroPython ohne Vorkenntnisse
  • Optimaler Einstieg, um eigene Ideen zu verwirklichen und Steuerungen zu programmieren
  • Inklusive Elektronik-Set mit einem Raspberry Pi Pico, Zubehör und elektronischen Bauteilen

Mehr Informationen Am Online-Workshop teilnehmen