Roaming

Roaming

Beim Roaming handelt es sich um die Möglichkeit in einem Mobilfunknetz in einem anderen Land als dem Heimatland zu telefonieren und erreichbar zu sein. Roaming setzt auf der technischen Seite ein Mobilfunknetz mit der gleichen Technik und ein Roamingabkommen zwischen dem eigenen und dem fremden Netzbetreiber voraus.
Da jede Mobilfunktechnik weltweit eingesetzt wird, ist in fast allen Ländern ein grenzüberschreitendes Roaming und somit eine grenzüberschreitende mobile Kommunikation möglich.

Doch die Abrechnung des Sprach- und Datenverkehrs ist für den Kunden teuer. Insbesondere bei der Nutzung von Datenverbindungen im Ausland, ja sogar schon in Grenznähe, ist Vorsicht geboten. In der Software für den Verbindungsaufbau (Smartphone und Notebook) kann man das automatische Umbuchen in das jeweils beste verfügbare Netz abschalten.

Was ist Handover?

Handover beschreibt ein Verfahren, das angewendet wird, wenn ein Mobilfunkteilnehmer aufgrund seiner Positionsänderung den Empfangsbereich bzw. Funkzelle einer Basisstation verlässt und dabei in den Empfangsbereich einer anderen Basisstation hinüberwechselt.

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen

Alles was Sie über Kommunikationstechnik wissen müssen.

Kommunikationstechnik-Fibel

Die Kommunikationstechnik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Kommunikationstechnik, Übertragungstechnik, Netze, Funktechnik, Mobilfunk, Breitbandtechnik und Voice over IP.

Das will ich haben!

Alles was Sie über Kommunikationstechnik wissen müssen.

Kommunikationstechnik-Fibel

Die Kommunikationstechnik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Kommunikationstechnik, Übertragungstechnik, Netze, Funktechnik, Mobilfunk, Breitbandtechnik und Voice over IP.

Das will ich haben!