Raspberry Pi: Raspbian auf eine SD-Speicherkarte installieren (Windows)

Wie so oft kann man mit Windows-Boardmitteln diese Aufgabe nicht erledigen. Für diesen Zweck eignet sich jedoch das Programm "Win32DiskImager", das sehr einfach zu bedienen ist. Es ist eine ausführbare Datei. Man muss das Programm also nicht installieren.

Es empfiehlt sich folgende Vorgehensweise:

  1. Zuerst steckt man die SD-Karte in den Kartenleser und überprüft, ob man überhaupt im Windows Explorer darauf zugreifen kann.
  2. Anschließend besorgt man sich das entsprechende Image des Raspberry-Pi-Betriebssystems. Beispielsweise Raspbian. Nach dem Download muss man die Datei ggf. noch entpacken. Das Image muss auf ".img" enden.
  3. Dann besorgt man sich das Programm "Win32DiskImager". Nach dem Download führt man das Programm aus.
  4. Im Feld "Image File" wählt man den Pfad und die Image-Datei aus. Im Feld "Device" wählt man den Laufwerksbuchstaben der SD-Karte aus.
  5. Als letzten Schritt klickt man auf den Button "Write". Der Schreibvorgang wird dann gestartet.

Je nach dem, wie groß das Image und wie schnell die SD-Karte ist, kann das gefühlt sehr lange dauern. Man muss da einfach ein wenig Geduld mitbringen.
Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, kann man die SD-Karte auswerfen, in den SD-Slot des Raspberry Pi stecken und in Betrieb nehmen.

Hinweis: Wenn man im Programm "Win32DiskImager" auf "Read" klickt, dann kann man den Inhalt einer SD-Karte auch als Image sichern. Entweder als Datensicherung oder um eine SD-Karte zu klonen.

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen