Halbleiter-Kennzeichnung

Pro-Electron-Norm (Europa)

Der erste Buchstabe dieser Halbleiterbezeichnung kennzeichnet das Hauptmaterial, aus dem es besteht.

A Germanium
B Silizium
C Gallium-Arsenid, Selen
D Keramik
R Halbleiter für fotoelektronische Bauelemente

Der zweite Buchstabe kennzeichnet die Funkion des Bauteils.

A Diode Kleinleistungsdiode
B Diode mit variabler Kapazität
C Transistor NF-Kleinleistungstransistor
D Transistor NF-Leistungstransistor
E Diode Tunneldiode
F Transistor HF-Kleinleistungstransistor
G   verschiedene
K Diode Kapazitätsdiode
L Transistor HF-Leistungstransistor
M Mixer  
N ?  
Q Diode LED, Laser
R Steuerung Kleinleistungsbauteile: Diac, Triac, Thyristor
S Transistor  
T Steuerung Leistungsbauteile: Diac, Triac, Thyristor
U Transistor Leistungstransistor, Schalttransistor
V Antenne  
W ?  
X Diode  
Y Diode Gleichrichterdiode
Z Diode Zener-Diode, Z-Diode
Alle weiteren Buchstaben und Ziffern werden vom Hersteller vergeben.

Jedec-Norm (Amerika)

nur Transistoren

Die Transistoren werden nur mit 2N und einer mehrstelligen Nummer gekennzeichnet, d.h. ihre Benennung erfolgt ohne Berücksichtigung von Grundmaterial und elektrischen Eigenschaften.

JIS-Norm (Japan)

nur Transistoren

PNP-Transistoren werden mit 2SA bzw. 2SB, NPN-Transistoren mit 2SC bzw. 2SD gekennzeichnet. Meist folgt eine vierstellige Zahl. Eine weitere Spezifizierung erfolgt nicht.

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Elektronik-Fibel

Elektronik-Fibel

Das will ich haben!