Folge uns

Folge uns auf Facebook Folge uns auf Twitter Folge uns auf Google Abonniere unseren RSS-Feed Abonniere unseren Newsletter

Das Buch zu dieser Webseite

Elektronik-Fibel

Die Elektronik-Fibel, das Elektronik-Buch

Käufer der Elektronik-Fibel Kundenmeinung:
Die Elektronik-Fibel ist einfach nur genial. Einfach und verständlich, nach so einem Buch habe ich schon lange gesucht. Es ist einfach alles drin was man so als Azubi braucht. Danke für dieses schöne Werk.

Elektronik-Fibel
jetzt bestellen!

 

Die Elektronik-Fibel ist im iBookstore erhältlich

Die Elektronik-Fibel für Amazon Kindle erhältlich

Elektronik-Fibel als eBook von Google Play Store

Elektronik-Fibel als PDF-Datei ohne DRM

Das Buch zu dieser Webseite

Timer 555

Timer 555

Käufer des Timer-Buchs Kundenmeinung:
Hätte ich das Timer-Buch schon früher gehabt, dann hätte ich mir die Rumfrickelei am NE555 sparen können.

Das Timer-Buch
jetzt bestellen!

 

Timer-555-Buch als PDF-Datei ohne DRM

Elektronik Lernpakete

Lernpaket Einstieg in die Elektronik

Lernpaket Einstieg in die Elektronik

 

Lernpaket Elektronik

Lernpaket Elektronik

 

Lernpaket Elektronische Schaltungen selbst entwickeln und aufbauen

Lernpaket Elektronische Schaltungen selbst entwickeln und aufbauen

Widerstandsfarbcode-Tabelle (Widerstandscode / Farbcode)

Widerstände gibt es in verschiedenen Bauformen und Größen. Die häufigste Bauform ist ein Widerstandskörper, der mit einer Lackfarbe überzogen ist, auf der mehrere Farbringe aufgetragen sind. Die Farbringe (Widerstandscode/Farbcode) kennzeichnen (Widerstandskennzeichnung) einen bestimmten Widerstandswert und die Toleranz, mit der der Widerstandswert abweichen darf.

Widerstandsbestimmung mit der Widerstandsfarbcode-Tabelle

  1. WiderständeBevor man mit der Widerstandsbestimmung anfängt, muss man zählen, wieviele Farbringe auf dem Widerstand aufgebracht sind. Kohleschichtwiderstände haben üblicherweise 4 Ringe. Metallschichtwiderstände haben 5 Ringe. Bei Widerständen mit 5 Ringen ist der Widerstandswert etwas genauer angegeben.
  2. Dann muss man feststellen welcher Ring der erste ist. Üblicherweise versucht man herauszufinden, welcher Ring der letzte Ring ist. Es ist der Toleranzring, der angibt, wieviel Prozent der bestimmte Widerstandswert vom tatsächlichen Widerstandswert abweichen darf.
    Meistens hat der Toleranzring die Farbe Gold. Wenn es diese Farbe nicht gibt, dann muss man auf die beiden äußeren Ringe achten. In der Regel hat einer einen größeren Abstand zum Körperende.
  3. Dann beginnt man von vorne an den Widerstandswert zusammenzusetzen. Die Farben haben bestimmte Werte. Der erste und der zweite Ring bestimmen den Widerstandszähler (beim Kohleschichtwiderstand, 4 Ringe). Der dritte Ring dient als Multiplikator. Er bestimmt wie hoch der Widerstandswert ist.
  4. Der vierte Ring ist der Toleranzring, der die Abweichung des Widerstandswerts bestimmt (beim Kohleschichtwiderstand, 4 Ringe).

Widerstandsbestimmung (4 Ringe) bei Kohleschichtwiderständen

Ringfarbe 1. Ring 2. Ring 3. Ring (Multiplikator) 4. Ring (Toleranz)
  schwarz 0 0 - -
  braun 1 1 × 10 1 %
  rot 2 2 × 100 2 %
  orange 3 3 × 1000 -
  gelb 4 4 × 10000 -
  grün 5 5 × 100000 0,5 %
  blau 6 6 × 1000000 0,25 %
  violett 7 7 × 10000000 0,1 %
  grau 8 8 - -
  weiß 9 9 - -
  gold - - × 0,1 5 %
  silber - - × 0,01 10 %
1. Ring 2. Ring 3. Ring 4. Ring  
Widerstandswert:  
Toleranzwert:±  

Widerstandsbestimmung (5 Ringe) bei Metallschichtwiderständen

Ringfarbe 1. Ring 2. Ring 3. Ring 4. Ring (Multiplikator) 5. Ring (Toleranz)
  schwarz 0 0 0 - -
  braun 1 1 1 × 10 1 %
  rot 2 2 2 × 100 2 %
  orange 3 3 3 × 1000 -
  gelb 4 4 4 × 10000 -
  grün 5 5 5 × 100000 0,5 %
  blau 6 6 6 × 1000000 0,25 %
  violett 7 7 7 × 10000000 0,1 %
  grau 8 8 8 - -
  weiß 9 9 9 - -
  gold - - - × 0,1 5 %
  silber - - - × 0,01 10 %
1. Ring 2. Ring 3. Ring 4. Ring 5. Ring  
Widerstandswert:  
Toleranzwert:±  

Weitere verwandte Themen: