Grundlagen der Überfallmeldetechnik

Die Überfallmeldetechnik unterscheidet sich in verschiedenen Punkten von den anderen Gefahrenmeldetechnik. So erfolgt die Alarmierung still und viele Melder müssen aktiv von einer Person betätigt werden, um eine Alarmierung auszulösen.
Typische Gefahrenmeldungen sind Überfälle oder Ereignisse, die nach extern gemeldet werden müssen. Bei Gefahren oder um Hilfe anzufordern.

ÜMA - Überfallmeldeanlage

Eine Überfallmeldeanlage dient dem direkten Hilferuf von Personen bei einem Überfall. Eine Überfallmeldeanlage hat die Aufgabe durch Alarmauslöser und Überfallmelder ausgelöste Meldungen auszuwerten und weiterzuleiten.
Oft ist die Überfallmeldeanlage in eine Einbruchmeldeanlage integriert.

Die Überfallmeldeanlage darf vom Betreiber nicht abgeschaltet werden. Zudem müssen im Alarmzustand Folgemeldungen (erneute Auslösung) möglich sein. Die ausgelösten Meldungen dürfen vom Betreiber nicht zurückgestellt werden.

Überfallmelder

Überfallmelder müssen mehrfach auslösbar sein. Dauerbetätigung, Leitungskurzschluss und Leitungsbruch dürfen nicht zur selbsttätigen Alarmwiederholung führen.
Außerdem dürfen Überfallmelder für betriebsfremde Personen nicht als solche erkennbar sein.

Peripherie der Überfallüberwachung

Alarmierung

Im Alarmfall darf die Überfallmeldeanlage nur einen stillen Alarm zur Polizei oder einem Wachdienst absetzen. Eine örtliche Alarmierung darf nicht erfolgen, damit betroffene Personen nicht durch eine Kurzschlusshandlung des Täters gefährdet werden.

Richtlinien und Vorschriften der Überfallmeldetechnik

Bei der Projektierung von Einbruch- und Überfallmeldeanlagen sind auf Richtlinien und Vorschriften zu achten. Welche dies sind, richtet sich nach den Anforderungen an die Anlage und den örtlichen Begebenheiten.

Für Geräte, Anlagen und Betrieb einer Einbruch- und Überfallmeldeanlage gelten für Planer, Hersteller/Errichter, und Betreiber/Instandhalter die Vorschriften, Richtlinien und Bestimmungen der folgenden Organisationen:

  • VDE 0100, 0800, 0833
  • VdS (Dachverband aller Sachversicherer)
  • Polizei-Richtlinien
  • UVV-Kassen (Unfallverhütungsvorschriften)
  • Landeskriminalamt
  • BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik)

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Elektronik-Fibel

Elektronik einfach und leicht verständlich

Die Elektronik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Elektronik, Bauelemente, Schaltungstechnik und Digitaltechnik.

Das will ich haben!

Elektronik-Set Starter Edition
Elektronik-Set "Starter Edition"

Elektronik erleben und experimentieren

Perfekt für Einsteiger und Wiedereinsteiger

  • Elektronik-Einstieg ohne Vorkenntnisse
  • Schnelles Verständnis für Bauteile und Schaltsymbole
  • Ohne Lötkolben experimentieren: Bauteile einfach stecken

Mehr Informationen Elektronik-Set jetzt bestellen

Elektronik-Set Basic Edition
Elektronik-Set "Basic Edition"

Umfangreiches Elektronik-Sortiment

  • Über 1.300 elektronische Bauteile: Viele unterschiedliche Widerstände, Kondensatoren, Dioden, Transistoren und viele LEDs in verschiedenen Farben.
  • Anschlussbelegung, Kennzeichnung und wichtige Kennwerte: Mit dabei für alle Bauteile im Elektronik-Guide als PDF-Datei zum Download.
  • Für jeden Elektroniker: Als sinnvolle Erstausstattung für Einsteiger oder für alte Hasen, die mal wieder ihren Bestand auffüllen oder ergänzen wollen.

Bauteilliste ansehen Elektronik-Set jetzt bestellen