The Things Network (TTN): Applications und Endgeräte verwalten

The Things Network (TTN) ist ein weltweites Funknetzwerk auf Basis der LoRa-Funktechnik. Ein LoRaWAN zeichnet sich durch eine hohe Reichweite bei geringer Datenrate aus. The Things Network kann kostenlos genutzt werden und ermöglicht einen kostengünstigen Betrieb von IoT-Anwendungen.

Um The Things Network (TTN) nutzen zu können, muss man einen TTN-Account haben, um dort Applications und Endgeräte registrieren und verwalten zu können.

Applications registrieren und Endgeräte verwalten

Die Verwaltung der Applications umfasst das Registrieren und Verwalten von Endgeräten. Dazu wirst Du zuerst eine Application registrieren. Das ist dann die logische Instanz, unter der Du dann eine Gruppe von Endgeräten registrieren und verwalten kannst.

Das Formular zum Registrieren bzw. Erstellen einer neuen Application ist in englischer Sprache, aber weitestgehend selbsterklärend. Man kann hier nichts falsch machen. Fehleingaben haben funktional keine Konsequenzen.

Endgeräte registrieren und verwalten

Unter einer Application kannst Du eine Gruppe von Endgeräten erstellen und verwalten. Jedes LoRa-Gerät, dass das TTN-Netzwerk nutzen soll, muss vorher registriert bzw. erstellt werden.

Folgende Voraussetzungen sollten gegeben sein:

  1. Es ist hilfreich, Hersteller und die genaue Produktbezeichnung des LoRa-Geräts zu kennen.
  2. Es ist hilfreich die vom LoRa-Gerät unterstützte LoRaWAN-Version zu kennen.
  3. Entscheide Dich für das OTAA- oder ABP-Verfahren für die Aktivierung des LoRa-Geräts.
  4. Du brauchst die DevEUI Deines LoRa-Endgeräts oder -Moduls. Im Optimalfall ist die Zeichenfolge der EUI auf dem Gerät oder Modul aufgedruckt. Die EUI ist eine eindeutige Kennung, die dem Endgerät zugewiesen wird und zur Identifizierung des Endgeräts im Netzwerk verwendet wird. Wenn Du diese EUI nicht hast, dann wirst Du dieses Endgerät am TTN-Netzwerk nicht anmelden können.
  5. Überlege Dir einen sinnvollen Endgeräten-Namen, um das Gerät später in einer Gruppe von Endgeräten eindeutig identifizieren zu können.

Im Verlauf des Registrierungsformulars sind verschiedene Angaben zu machen. In der Regel sind „recommended“ empfehlenswert. Authentifizierungsdaten (z.B. AppEUI, AppKey) kannst Du Dir generieren lassen (Generate). Später kannst Du Dir diese Codes aus der Verwaltungsoberfläche bei Bedarf herauskopieren.

OTAA oder ABP?

Um Daten an ein LoRaWAN zu senden muss sich das Endgerät (Device) am Netzwerk anmelden (Join = Beitreten). Dafür gibt es zwei Verfahren. OTAA ist etwas komplizierter, dafür sicherer. ABP ist einfacher, aber weniger sicher. Zum Testen von TTN ist ABP weniger fehleranfällig. Aber grundsätzlich ist OTAA im Produktivbetrieb zu empfehlen.

Übersicht: LoRa, LoRaWAN und TTN

Weitere verwandte Themen:

IoT mit dem Raspberry Pi Pico mit LoRa, LoRaWAN und The Things Network (TTN)

Elektronik-Set LoRa Edition
Elektronik-Set LoRa Edition

Leichter Einstieg in LoRa mit The Things Network (TTN)

Mit dem Elektronik-Set LoRa Edition kannst Du Dein eigenes IoT-Endgerät bauen und mit Deinem eigenen LoRaWAN oder dem LoRaWAN von The Things Network (TTN) verbinden. Als Basis dient das LoRa-Modul RAK3272S Breakout Board von RAK Wireless. Wahlweise kannst Du das LoRa-Modul mit einen Mikrocontroller oder einem PC steuern.

Elektronik-Set jetzt bestellen

Frag Elektronik-Kompendium.de

Kommunikationstechnik-Fibel

Alles was Sie über Kommunikationstechnik wissen müssen.

Die Kommunikationstechnik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Kommunikationstechnik, Übertragungstechnik, Netze, Funktechnik, Mobilfunk, Breitbandtechnik und Voice over IP.

Das will ich haben!

Kommunikationstechnik-Fibel

Alles was Sie über Kommunikationstechnik wissen müssen.

Die Kommunikationstechnik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Kommunikationstechnik, Übertragungstechnik, Netze, Funktechnik, Mobilfunk, Breitbandtechnik und Voice over IP.

Das will ich haben!

Netzwerktechnik-Fibel

Alles was Sie über Netzwerke wissen müssen.

Die Netzwerktechnik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Netzwerktechnik, Übertragungstechnik, TCP/IP, Dienste, Anwendungen und Netzwerk-Sicherheit.

Das will ich haben!