Raspberry Pi 2 Modell B

Raspberry Pi 2 Modell B

Der Raspberry Pi ist ein Mini-Computer, der sehr günstig ist und ca. 40 Euro kostet. Das Modell "Raspberry Pi 2 Modell B" ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung zu den Vorgängermodellen "Raspberry Pi B und B+".

Der Raspberry Pi 2 enthält einen Quad-Core-Prozessor von Broadcom, eine Dual-Core-GPU und einen SDRAM-Arbeitsspeicher mit 1 GByte. Im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem "Raspberry Pi B+", sind die Maße der Platine (86 x 56 x 20 cm), die Lage der Schnittstellen und die Beschaltung der GPIO-Pins gleich geblieben. Das bedeutet, dass sowohl Gehäuse als auch Erweiterungen in der Regel weiterverwendet werden können.

Wer nicht sicher ist ob er einen "Raspberry Pi B+" oder einen "Raspberry Pi 2 B" hat, der findet unterhalb der GPIO-Stiftleiste den Aufdruck "Raspberry Pi 2 Model B V1.1". Außerdem muss der Prozessor das Broadcom-Logo aufgedruckt haben und der Arbeitsspeicher muss sich auf der Unterseite der Platine befinden.

Die eigentliche Besonderheit des Raspberry Pi 2 ist nicht seine verbesserte Hardware-Ausstattung, sondern die damit einhergehenden Möglichkeiten. Dank der ARMv7-Architektur können mehr Betriebssysteme genutzt werden. Beispielsweise auch Ubuntu und eine spezielle Version von Windows 10 (ab Herbst 2015).

Architektur

  • System-on-Chip: BCM2836 Cortex-A7 ARMv7 von Broadcom
  • Prozessor: Quad-Core-Prozessor mit 900 MHz
  • GPU: Dual-Core-GPU VideoCore IV mit OpenGL ES 2.0 und OpenVG mit Hardwarebeschleunigung und 1080p30 H.264 High-Profile-Decoding
  • Arbeitsspeicher: 1 GByte LPDDR2-SDRAM

Schnittstellen

  • HDMI-1080p-Videoausgang (HDMI 1.3 und 1.4)
  • Composite-Video-Ausgang (PAL/NTSC) über eine 4-polige 3,5mm Audio/Composite-Video-OUT-Klinkenbuchse
  • Stereo-Audioausgang über eine 4-polige 3,5mm Audio/Composite-Video-OUT-Klinkenbuchse
  • RJ45-Ethernet-Anschluss mit 10/100 MBit/s
  • 4 x USB-2.0 mit insgesamt 480 MBit/s
  • 15-poliger MPI-CSI-2-Steckverbinder für HD-Videokamera
  • 15-poliger serieller Display-Schnittstellensteckverbinder
  • 40-polige GPIO-Stiftleiste mit seriellen Bussen
  • Micro-USB-Buchse für Stromversorgung mit +5 V / 2 A
  • MicroSD-Speicherkarten-Steckplatz

Energieverbrauch

Was den Energie- bzw. Stromverbrauch an geht, so unterscheidet sich der Raspberry Pi 2 B so gut wie gar nicht vom Raspberry Pi B+. Der Raspberry Pi 2 verbraucht nur unter hoher Last mehr Strom.

Performance

Ein oft kritisierter Punkt ist die geringe Rechenleistung des Raspberry Pi. Das hat sich mit dem Raspberry Pi 2 stark verbessert. Beim Pi 2 sind Anwendungen, die nur einen Kern beschäftigen auch nur etwas schneller. Nur Anwendungen, die ihr Aufgaben auf mehrere Rechenkerne verteilen können, sind bis zu sechs Mal schneller.
Schon aufgrund des Wechsels von ARMv6 auf ARMv7 kann man einen Leistungszuwachs erwarten. Einfach weil die ARMv7-Architektur effektiver arbeitet. Prozesse die Multithreading unterstützen profitieren dann selbstverständlich auch von allen 4 Kernen. Und der zusätzliche RAM wirkt sich auch ein wenig positiv aus.
Wie stark sich die Performance verbessert, hängt im wesentlichen davon ab was man macht. Eine pauschale Aussage bezüglich der Performance lässt sich nicht treffen. Dass der Pi 2 zu seinen Vorgängern schneller ist, merkt man aber schon deutlich.

Raspberry-Pi-Modelle

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen

Video-Kurs: Raspberry Pi für Einsteiger

Zum Video-Kurs Raspberry Pi für Einsteiger

Alles was Sie über Computertechnik wissen müssen.

Computertechnik-Fibel

Die Computertechnik-Fibel ist ein Buch über die Informatik-Grundlagen, Prozessoren, Speicher, Schnittstellen und weitere Hardware-Komponenten.

Das will ich haben!