lmhosts

Die Datei lmhosts hat eine ähnliche Funktion, wie die Datei hosts. hosts wird für die Namensauflösung in TCP/IP-Netzen verwendet. lmhosts dient der Namensauflösung in NetBIOS-Netzen. Da NetBIOS nur für lokale Netzwerke mit NetBEUI unter MS-DOS gedacht war, ist dieses Protokoll nicht besonders kompliziert. Ebenso einfach gestaltet sich die Namensvergabe. Wird NetBIOS über TCP/IP statt NetBEUI übertragen, kommt die Datei lmhosts ins Spiel. Mit ihrer Hilfe werden die NetBIOS-Namen aufgelöst, sofern sie in dieser Datei hinterlegt sind. Die Datei muss händisch mit einem Text-Editor gepflegt werden.

Aufbau der Datei lmhosts

Die Datei lmhosts besteht aus einer tabellarischen Auflistung von IP-Adressen und NetBIOS-Namen. Durch die Verwendung von #-Zeichen werden Schlüsselwörter und Kommentare gekennzeichnet. Die Schlüsselwörter werden nur von Windows-Betriebssystemen interpretiert. In der Datei dürfen keine doppelten Einträge vorkommen. Weder beim Namen, noch bei der IP-Adresse. Ganz besonders muss darauf geachtet werden, dass alle Computer im Netzwerk eine identische Datei zur Namensauflösung verwenden, da sonst der Netzwerkbetrieb gestört wird.

Übersicht: Namensauflösung

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen

Netzwerktechnik-Fibel

Netzwerktechnik-Fibel

Das will ich haben!