Bluetooth Audio

Schon in der ursprünglichen Form diente Bluetooth überwiegend der Anbindung von Headsets, Kopfhörern, Lautsprechern und Autoradios. Es handelt sich dabei um die Übertragung kontinuierlicher Datenströme, wie Audio, Musik oder Telefonie.
Hierbei unterscheidet man Bluetooth Classic Audio und Bluetooth LE Audio.

Typische Quellen wie Handys, Tablets oder Laptops beherrschen üblicherweise den "Classic Audio"-Modus.
Mit Bluetooth LE Audio lassen sich kleinere und stromsparendere Geräte entwickeln. Zum Beispiel wird Bluetooth Audio für Hörgeräte unterstützt.

Bluetooth Classic Audio

Bluetooth (im Classic-Modus) überträgt Stereo-Audio-Signale kabellos über das Advanced Audio Distribution Profile (A2DP).
Bei Bluetooth Classic Audio wird ein Stereo-Audiosignal mit einer Punkt-zu-Punkt-Verbindung übertragen. Bei drahtlosen In-Ear-Kopfhörer-Paaren bekommt ein In-Ear den Stereo-Datenstrom und leitet den anderen Audiokanal an den anderen In-Ear weiter.

A2DP ist prinzipiell Codec-offen ausgelegt. Bei der Kopplung von Sender und Empfänger wird der bestmögliche Codec ausgehandelt.
Der kleinste gemeinsame Nenner ist der Low Complexity Subband Codec (SBC). Alternative Codecs sind AAC und aptX. AAC ist ein Codec, der vor allem im Apple-Universum zur Anwendung kommt. Den Codec aptX findet man in der Regel im Zusammenhang mit Android-Geräten. Weitere Codecs sind die aptX-Erweiterung aptX HD (High-End-Smartphones) und LDAC (Sony-Geräte).
Im Alltag sind die klanglichen Unterschiede zwischen diesen Codecs kaum wahrnehmbar. Das liegt in der Regel daran, weil die Klangqualität der kompakten Lautsprecher meist nicht ausreicht, um klangliche Feinheiten hörbar zu machen.

Bluetooth LE Audio

Im Zentrum von LE Audio steht der Low Complexity Communications Codec, kurz LC3. Er unterstützt unterschiedliche Samplingraten von 8, 16, 24, 32, 44,1, 48 kHz und Datenraten von 16 bis 320 kBit/s. Auf Protokollebene hat LC3 gegenüber SBC eine von 100 auf 10 Millisekunden verringerte Latenz. So lässt sich der Codec auf die jeweiligen Einsatzgebiete besser anpassen. Gleichzeitig ist die Audioqualität gegenüber dem Standard-Codec SBC hörbar besser.

Mit Bluetooth LE Audio lässt sich ein LC3-kodierter Ton zwischen einem TV und einer Surround-Anlage übertragen, ohne bei der Wiedergabe von Videos die Lippensynchronität zu verlieren.

Einige neue Leistungsmerkmale ermöglichen neue Funktionen und Anwendungen.

  • Multistream-Audio: Drahtlose In-Ear-Kopfhörer können den Datenstrom für den rechten und den linken Kanal getrennt an den jeweiligen In-Ear gesendet bekommen.
  • Audio Sharing: Erlaubt mit seinem eigenen Kopfhörer ganz einfach per Knopfdruck die Audiospur eines öffentlichen Senders anzuhören.
  • Sprachsteuerung: Steuerbefehle und ein etwaiger Audiorückkanal zur Sprachübertragung bei Headsets werden separat behandelt.
  • Broadcast-Audio: Mit dem Broadcast-Modus kann ein Sender den Audio-Datenstrom an eine beliebige Anzahl von Empfängern übertragen.

Übersicht: Bluetooth

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen

Alles was Sie über Kommunikationstechnik wissen müssen.

Kommunikationstechnik-Fibel

Die Kommunikationstechnik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Kommunikationstechnik, Übertragungstechnik, Netze, Funktechnik, Mobilfunk, Breitbandtechnik und Voice over IP.

Das will ich haben!

Alles was Sie über Kommunikationstechnik wissen müssen.

Kommunikationstechnik-Fibel

Die Kommunikationstechnik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Kommunikationstechnik, Übertragungstechnik, Netze, Funktechnik, Mobilfunk, Breitbandtechnik und Voice over IP.

Das will ich haben!