UMS - Unified Messaging Service

UMS - Unified Messaging Service

Der Unified Messaging Service (UMS) vereint die verschiedensten Kommunikationsdienste in eine einzige Kommunikationsplattform. Die Realisierung eines UMS-Systems innerhalb eines bestehenden Netzwerks bzw. TK-Infrastruktur erfolgt über Dienste-Server, die mit einem Dienste-Gateway zusammenarbeiten. Das Gateway baut dann die Verbindungen zu den Kommunikationssystemen auf.

UMS - Unified Messaging Service

Der Zugriff auf die Kommunikationsdienste wird über die bestehende Benutzeroberfläche, wie z. B. dem Browser oder dem E-Mail-Client ermöglicht. Die verschiedenen Dienste werden so in der gewohnten Anwendung abgebildet und können auch von mobilen Endgeräten, wie Handys oder Notebooks, genutzt werden.
Alle ein- und ausgehenden Nachrichten, egal in welcher Form, werden einheitlich, also "unified", als E-Mail behandelt. Anhand der Zieladresse bestimmt das UMS-System wie der Empfänger die Nachricht zugeschickt bekommt. Z. B. als E-Mail, Fax, SMS oder zusätzlich als SMS.
In Abwesenheit seines Nutzers übernimmt das UMS-System die Funktionalität eines Anrufbeantworters. Aufgenommene Nachrichten werden dem Nutzer als E-Mail zugesandt und können direkt am Computer abgehört werden. Über das Netzwerk oder einem anderen Internet-Zugangspunkt ist der Nutzer in der Lage unterwegs auf seinen Posteingang zuzugreifen.

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Kommunikationstechnik-Fibel

Kommunikationstechnik-Fibel

Das will ich haben!