Hexa-Core / Sechskern-Prozessoren

Damit ein Hexa-Core-Prozessor mit seinen sechs Kernen effektiv ausgenutzt werden kann, müssen die sechs Kerne auf der Software-Seite unterstützt werden. Sowohl beim Betriebssystem, als auch bei den Anwendungsprogrammen. Dabei besteht die Frage, wie bekommt man die volle Leistung aus diesen Systemen heraus? Anwendungen, die parallele Rechenleistung fordern, gibt es nicht so viele.
Doch Intel und AMD propagieren unaufhörlich den Wechsel zur parallelisierbaren Programmierung. Denn beide sind nicht in der Lage die nominale Taktrate ihrer Prozessoren auf über 4 GHz zu erhöhen. Und die Software-Entwickler werden diese Entwicklung mitgehen müssen, wenn sie mit Ihren Programmen keine Geschwindigkeitsprobleme bekommen wollen.

Multi-Core-Technik

Übersicht: Hexa-Core-Prozessoren

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Computertechnik-Fibel

Die Computertechnik-Fibel, das Computer-Buch

Das will ich haben!