Folge uns

Folge uns auf Facebook Folge uns auf Twitter Folge uns auf Google Abonniere unseren RSS-Feed Abonniere unseren Newsletter

Das Buch zu dieser Webseite

Elektronik-Fibel

Die Elektronik-Fibel, das Elektronik-Buch

Käufer der Elektronik-Fibel Kundenmeinung:
Die Elektronik-Fibel ist einfach nur genial. Einfach und verständlich, nach so einem Buch habe ich schon lange gesucht. Es ist einfach alles drin was man so als Azubi braucht. Danke für dieses schöne Werk.

Elektronik-Fibel
jetzt bestellen!

 

Die Elektronik-Fibel ist im iBookstore erhältlich

Die Elektronik-Fibel für Amazon Kindle erhältlich

Elektronik-Fibel als eBook von Google Play Store

Elektronik-Fibel als PDF-Datei ohne DRM

Das Buch zu dieser Webseite

Operationsverstärker
und
Instrumentationsverstärker

Operationsverstärker und Instrumentationsverstärker

Käufer Elektronik-Workshop Kundenmeinung:
Mein Lob gilt der übersichtlichen und schönen Darstellung und der guten didaktischen Aufbereitung. Selten werden Schaltungen so gut erklärt, dass es auch noch Spaß macht sich damit zu beschäftigen.

Jetzt bestellen!

 

OPV-Buch als PDF-Datei ohne DRM

Elektronik Lernpakete

Lernpaket Einstieg in die Elektronik

Lernpaket Einstieg in die Elektronik

 

Lernpaket Elektronik

Lernpaket Elektronik

 

Lernpaket Elektronische Schaltungen selbst entwickeln und aufbauen

Lernpaket Elektronische Schaltungen selbst entwickeln und aufbauen

Kippstufe / Kippstufen

Kippstufen sind elektronische Schaltungen, deren Ausgänge zwei verschieden Zustände annehmen können. Allen ist gemeinsam, dass sich die Ausgangsspannung bei bestimmten Spannungen/Signalen an ihren Eingängen sprunghaft ändert. Die Zustände werden, wie bei logischen Verknüpfungen (Digitaltechnik), als Logikpegel L und H oder als Logikzustände 0 und 1 definiert. Kippstufen sind die Grundbausteine für die digitale Signalspeicherung. Man unterscheidet grob zwischen monostabilen und bistabilen Kippstufen.
Kippstufen werden selten diskret aufgebaut. Sie werden in der Regel als integrierte Schaltkreise hergestellt und angeboten.

Monostabile Kippstufe

Monostabile Kippstufen werden auch monostabile Kippglieder, Monoflops oder Trigger genannt. Sie können Signalzustände nur für eine bestimmte Zeit speichern. Sie eignen sich deshalb weniger für die Signalspeicherung, weil sie nach einer bestimmten Zeit ihren Zustand verlieren. Monostabile Kippstufen kippen ohne zusätzliches Rücksetzsignal in den stabilen Rücksetzzustand zurück.

Bistabile Kippstufe

Besser geeignet sind bistabile Kippstufen, die auch bistabile Kippglieder oder Flip-Flops genannt werden. Sie haben zwei stabile Zustände, die auch dann erhalten bleiben, wenn das Eingangs- bzw. Steuersignal nicht mehr vorhanden ist.

Astabile Kippstufe

Die astabile Kippstufe darf nicht mit der bistabilen Kippstufe verwechselt werden. Die astabile Kippstufe kann keinen stabilen Zustand einnehmen. Sie wechselt in periodischen Abständen ständig ihre Ausgangsspannung mit fester Impulsdauer und Impulspause. Der Grund ist, dass das Ausgangssignal auf den Eingang zurückgekoppelt ist. Dadurch eignet sich die astabile Kippstufe als Taktgenerator.

Schmitt-Trigger

Eine Besonderheit stellt der Schmitt-Trigger dar. Obwohl er nicht zu den Signalspeichern gehört, kann er trotzdem zwei stabile Zustände annehmen. Welcher Zustand sich am Ausgang einstellt, hängt davon ab, wie groß oder wie klein die Eingangsspannung ist. Ab einem bestimmten Schwellwert ändert sich sein Zustand. Der Schmitt-Trigger wird deshalb auch als Schwellwert-Schalter bezeichnet. Aufgrund dieser Eigenschaft eignet er sich für die Signalaufbereitung (Signalformer).

Weitere verwandte Themen: