Das Buch zu dieser Webseite

Elektronik-Fibel

Die Elektronik-Fibel, das Elektronik-Buch

Käufer der Elektronik-Fibel Kundenmeinung:
Die Elektronik-Fibel ist einfach nur genial. Einfach und verständlich, nach so einem Buch habe ich schon lange gesucht. Es ist einfach alles drin was man so als Azubi braucht. Danke für dieses schöne Werk.

Elektronik-Fibel
jetzt bestellen!

oder

Die Elektronik-Fibel ist im iBookstore erhältlich

oder

Die Elektronik-Fibel für Amazon Kindle erhältlich

Das Buch zu dieser Webseite

Operationsverstärker
und
Instrumentationsverstärker

Operationsverstärker und Instrumentationsverstärker

Käufer Elektronik-Workshop Kundenmeinung:
Mein Lob gilt der übersichtlichen und schönen Darstellung und der guten didaktischen Aufbereitung. Selten werden Schaltungen so gut erklärt, dass es auch noch Spaß macht sich damit zu beschäftigen.

Jetzt bestellen!

Elektronik Lernpakete

Lernpaket Einstieg in die Elektronik

Lernpaket Einstieg in die Elektronik

Lernpaket Elektronik

Lernpaket Elektronik

Lernpaket Elektronische Schaltungen selbst entwickeln und aufbauen

Lernpaket Elektronische Schaltungen selbst entwickeln und aufbauen

Grundschaltungen des Transistors

Der bipolare Transistor wird in 3 Grundschaltungen verwendet. Die Bezeichnungen sind Kollektorschaltung, Emitterschaltung und Basisschaltung. Die Grundschaltungen des Transistors sind in der Regel Verstärkerschaltungen.
Alle Grundschaltungen haben als Eingang die Basis-Emitter-Strecke. Der Ausgang wird immer vom Kollektorstrom durchflossen. Der gemeinsame Bezug (Anschluss) von Eingang und Ausgang ist der Namensgeber für die Grundschaltung.
Die Kollektorschaltung wird am häufigsten verwendet, auch wenn einem das nicht so vor kommt. Die zweithäufigste die Emitterschaltung und eher selten die Basisschaltung. Die Basisschaltung wird häufig im höherfrequenten Bereich verwendet. Sie ist dafür am besten geeignet.

Die folgenden Grundschaltungen beziehen sich auf den bipolaren Transistor mit NPN-Schichtenfolge.

Emitterschaltung Kollektorschaltung Basisschaltung
Emitterschaltung Kollektorschaltung Basisschaltung
Eingang Ausgang
B E C
Eingang Ausgang
B C E
Eingang Ausgang
E B C

Transistorschaltungen

Alle drei Grundschaltungen haben zwei Eingangs- und zwei Ausgangsklemmen. Solche Schaltungen werden als Vierpole bezeichnet. Sie werden mit Hilfe der Vierpolparameter berechnet.
Neben diesen drei Grundschaltungen gibt es noch weitere Transistorschaltungen mit zwei oder mehr Transistoren. Eine davon ist die Darlington-Schaltung mit zwei verketteten Transistoren. Eine weitere ist der Differenzverstärker.

Weitere Transistorschaltungen sind Kleinsignalverstärker, NF-Transistorverstärker und verschiedenartige Anwendungen in der Stromversorgung.

Übersicht: Die Transistor-Grundschaltungen

Schaltung Emitterschaltung Basisschaltung Kollektorschaltung
Eingangswiderstand re 100 Ω ... 10 kΩ 10 Ω ... 100 Ω 10 kΩ ... 100 kΩ
Ausgangswiderstand ra 1 kΩ ... 10 kΩ 10 kΩ ... 100 kΩ 10 Ω ... 100 Ω
Spannungsverstärkung Vu 20 ... 100 fach 100 ... 1000 fach <=1
Gleichstromverstärkung B 10 ... 50 fach <=1 10 ... 4000 fach
Phasendrehung 180°
Temperaturabhängigkeit groß klein klein
Leistungsverstärkung Vp sehr groß mittel klein
Grenzfrequenz fg niedrig hoch niedrig
Anwendungen NF- und HF-Verstärker
Leistungsverstärker
Schalter
HF-Verstärker Anpassungsstufen
Impedanzwandler

Weitere Transistor-Schaltungen

Weitere verwandte Themen:

Die Elektronik-Fibel, das Elektronik-Buch

Die Elektronik-Fibel ist im iBookstore erhältlich Die Elektronik-Fibel für Amazon Kindle erhältlich