PDH - Plesiochrone Digitale Hierarchie

Die Digitalisierung des öffentlichen analogen Telefonnetzes führte zur Entwicklung der Plesiochronen Digitalen Hierarchie (PDH). Die Umstellung der analogen auf die digitale Sprach- und Datenübertragung ermöglichte eine höhere Auslastung des existierenden Netzes und eine zusätzliche Qualitätsverbesserung. Das analoge Telefonnetz war störanfällig und mit der Vermittlung von Gesprächen schnell überlastet. Eine Umstellung aus wirtschaftlichen Gründen war geboten.

Zur Digitalisierung tastet PDH die analoge Sprache 8.000 mal in der Sekunde ab und kodiert den Wert mit einem Byte (8 Bit). Die 64 kBit/s (8.000 x 8 Bit = 64.000 Bit pro Sekunde) bilden die Basisrate für die digitale Sprach- und Datenübertragung. Man spricht auch vom Basiskanal. Für höhere Übertragungsraten werden mehrere Kanäle in hierarchischen Stufen (E0 bis E4) oder in Übertragungsrahmen mit Time Division Multiplex (TDM, Zeitmultiplex) gebündelt. Bei 2.048 kBit/s werden jeweils 64 kBit/s einem Basiskanal zugeordnet. Insgesamt also 32 Kanäle pro Sekunde (bei 2.048 kBit/s = 2 MBit/s).

Europa USA Kanäle Geschwindigkeit Geschwindigkeit
E0 DS0 1 64 kBit/s  
  DS1 24 1.544 kBit/s 1,5 MBit/s
E1   32 2.048 kBit/s 2 MBit/s
  DS2 96 6.314 kBit/s 6,3 MBit/s
E2   120 8.448 kBit/s 8,4 MBit/s
E3   480 34.268 kBit/s 34 MBit/s
  DS3 672 44.376 kBit/s 44 MBit/s
E4   1920 139.246 kBit/s 140 MBit/s

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Kommunikationstechnik-Fibel

Kommunikationstechnik-Fibel

Das will ich haben!