Intel Pentium M

Der Pentium M ist ein spezieller Prozessor von Intel für Notebooks und damit Teil des Centrino-Konzepts. Der Pentium M weist einige besondere Merkmale hinsichtlich Energieverbrauch, Stromsparfunktionen und Baugröße auf.
Die Anforderungen eines Prozessors in einem mobilen Computer (Notebook, Laptop, Handheld) ist eine extrem niedrige Leistungsaufnahme. Nur dadurch lässt sich die Akku-Laufzeit verlängern. Der Pentium M wurde zu einer größtmöglichen Effizient pro Taktschritt hin entwickelt und optimiert. So läuft der Pentium M mit einer deutlich geringeren Taktrate als sein großer Bruder, der Pentium 4.
Den Pentium M gibt es in zwei Generationen. Die erste Generation war der Banias (Codename). Die zweite Generation war der Dothan (Codename).

Codename Banias

Der Pentium M mit dem Codenamen Banias ist die erste Generation dieses Prozessors. Er war einer der ersten Prozessoren, der so leistungsfähig war, wie ein normaler Desktop-Prozessor und trotzdem einen deutlich geringeren Energieverbrauch hatte. Ein Pentium M/1,7 GHz (Codename: Banias) ist mit einem Pentium 4/2,5 GHz vergleichbar. Das zeigt auf, was dieser Prozessor leisten konnte.

Codename Dothan

Im Pentium M mit dem Codenamen Dothan hat sich gegenüber seinem Vorgänger nicht viel geändert. Im Kern wurde das XD-Bit berücksichtigt, das auch als NX-Flag bekannt ist. Und der Front-Side-Bus wurde auf 533 MHz (4x 133 MHz) erhöht. Die Taktfrequenz reicht von 1,1 bis 2,13 GHz. Es gibt aber auch spezielle Exemplare mit einer geringeren Taktfrequenz und geringeren Betriebsspannung (Ultra Low Voltage/Low Voltage).
Ein Pentium M mit 2,13 GHz (Codename Dothan) liegt etwa auf dem Niveau der Desktop-Prozessoren Intel Penium 4 mit 3,8 GHz und AMD Athlon 64 4000+ (2,4 GHz).
Was kaum bekannt ist, dass es den Pentium M mit dem Codenamen Dothan kurzfristig auch mit einem FSB von 400 MHz gab.

Banias und Dothan im Vergleich

Der Dothan erzeugt mehr Abwärme, was bessere Kühlsysteme erfordert und zu lauteren Notebooks führt. Vergleicht man ein Centrino-Notebook mit Prozessor-Kern Banias und ein Notebook mit Dothan Prozessor, so stellt man fest, dass das Dothan-Notebook unter ständiger Volllast länger, bei mittlerer Last kürzer und bei geringer Last fast gleich lange läuft.

Prozessor-Übersicht:

Stand: 13.03.2005

Prozessor-Kern Taktrate (GHz) FSB (MHz) L2-Cache Prozess Die-Größe Transistoren
Banias 0,9 / 1,0 / 1,1 / 1,2 / 1,3 / 1,4 / 1,5 / 1,6 / 1,7 400 1 MByte 130 nm 100 mm2 77 Millionen
Dothan 1,0 / 1,1 / 1,4 / 1,5 / 1,6 / 1,7 / 1,8 / 2,0 / 2,1 400 2 MByte 90 nm 83,6 mm2 140 Millionen
1,6 / 1,73 / 1,86 / 2,0 / 2,13 533 2 MByte 90 nm - -

Prozessor-Übersicht:

Stand: 18.01.2006

Pentium M Takt FSB L2-Cache Struktur Modell
705 1,5 GHz 400 MHz 1 MByte 90 nm -
713 1,1 GHz 400 MHz 1 MByte 130 nm Ultra Low Voltage
715 1,5 GHz 400 MHz 2 MByte 90 nm -
718 1,3 GHz 400 MHz 1 MByte 130 nm Low Voltage
723 1,1 GHz 400 MHz 2 MByte 90 nm Ultra Low Voltage
725 1,6 GHz 400 MHz 1 MByte 90 nm -
730 1,6 GHz 533 MHz 2 MByte 90 nm -
733 1,1 GHz 400 MHz 2 MByte 90 nm Ultra Low Voltage
735 1,7 GHz 400 MHz 2 MByte 90 nm -
738 1,4 GHz 400 MHz 2 MByte 90 nm Low Voltage
740 1,73 GHz 533 MHz 2 MByte 90 nm -
745 1,8 GHz 400 MHz 2 MByte 90 nm -
750 1,86 GHz 533 MHz 2 MByte 90 nm -
753 1,2 GHz 400 MHz 2 MByte 90 nm Ultra Low Voltage
755 2,0 GHz 400 MHz 2 MByte 90 nm -
758 1,5 GHz 400 MHz 2 MByte 90 nm Low Voltage
760 2,0 GHz 533 MHz 2 MByte 90 nm -
765 2,1 GHz 400 MHz 2 MByte 90 nm -
770 2,13 GHz 533 MHz 2 MByte 90 nm -
773 1,3 GHz 400 MHz 2 mByte 90 nm Ultra Low Voltage

Übersicht: Intel Centrino

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen

Computertechnik-Fibel

Die Computertechnik-Fibel, das Computer-Buch

Das will ich haben!