AMD Duron

AMD Duron Der Duron von AMD ist die Antwort auf den Low-Cost-Prozessor Celeron von Intel.
Der Duron basiert auf einem eigenen Silizium-Design in den der L1-Cache mit 128 kByte und der L2-Cache mit 64 kByte integriert ist. Durch die Reduzierung der Die-Fläche auf 100 mm2 sanken die Produktionskosten. Im Gegensatz zum Celeron und Pentium III. Hier sind die Herstellungskosten nahezu identisch. Der Front-Side-Bus ist mit 200 MHz (2 x 100 MHz DDR) identisch wie bei dem Athlon und seinem Nachfolger Athlon Thunderbird. Der Celeron hat nur einen Bustakt von 66 MHz.
Der Duron bedient den preissensiblen Markt. Mit geringer Stromaufnahme und geringer Leistung reicht er für Office-Anwendungen aus. Intern unterscheidet sich der Duron vom Athlon nur durch den 64 kByte großen L2-Cache.
Ab der Taktfrequenz von 1,3 GHz ließ AMD den Duron auslaufen. AMD konnte den immer schneller werdenden Celeron von Intel nicht mehr folgen. Stattdessen konzentrierte sich AMD auf die Weiterentwicklung des AMD64-Kerns. Einige Monate später kamen dann noch Durons mit den Taktraten 1,4, 1,6 und 1,8 GHz. Im Handel und in Komplettrechnern wurde diese aber nie gesehen.

Vergleich: Duron vs. Celeron

CPUDuron (AMD)Celeron (Intel)
L1-Cache128 kByte32 kByte
L2-Cache64 kByte128 kByte
Front-Side-Bus200 MHz (2 x 100 MHz)66 MHz (100 MHz ab 800er Celeron)

Prozessor-Übersicht: AMD Duron

Prozessorkern Takt (MHz) FSB (MHz) L1-Cache L2-Cache
Spitfire 550 / 600 / 650 / 700 / 750 / 800 / 850 / 900 / 950 100 128 kByte 64 kByte
Morgan 900 / 950 / 1000 / 1100 / 1200 / 1300 100 128 kByte 64 kByte
Applebred (?) 1400 / 1600 / 1800 133 128 kByte 64 kByte

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen

Computertechnik-Fibel

Die Computertechnik-Fibel, das Computer-Buch

Das will ich haben!