Steckverbinder für Twisted-Pair-Kabel

"Twisted Pair" ist die englische Bezeichnung für ein Kupferkabel mit gekreuzten, verdrillten bzw. verseilten Adernpaaren.

Die Steckverbindung bzw. der Steckverbinder für Twisted-Pair-Kabel ist eine Stecker-Buchse-Kombination. Die Buchse befindet sich typischerweise an festgelegten Komponenten der Verkabelung. Also Verteilfeldern, Anschlussdosen und Endgeräten. Die Stecker befinden sich an den Endungen von beweglichen Kabeln, wie Patchkabel.

  • RJ45: Der übliche Steckverbinder für Twisted-Pair-Kabel ist RJ45, der auch als Western-Stecker bezeichnet wird.
  • GG45: GG45 ist ein zu RJ45 abwärtskompatibler Steckverbinder für Anschlusskomponente ab der Kategorie 7 bzw. 7A.
  • ARJ45: ARJ45 ist ein Steckverbinder, der interoperabel zu GG45 ist.
  • TERA: TERA ist eine Alternative zu GG45 für Anschlusskomponenten mit der Kategorie 7.

RJ45-Steckverbindung

RJ45-Stecker

RJ45 ist der übliche Steckverbinder für Twisted-Pair-Kabel, der auch als Western-Stecker bezeichnet wird. RJ45 findet man auch in der ISDN-Verkabelung.
Genauso wie die Kabel unterliegen auch Steckverbindungen physikalischen Gesetzmäßigkeiten, die die Übertragungsleistung begrenzt. Nur mit viel Konstruktionsarbeit an der Leiterplatte kann der RJ45-Steckverbinder über 500 MHz erreichen. Denn bei RJ45 liegen die 8 Kontakte so eng nebeneinander, dass ein starkes Übersprechen bei hohen Frequenzen unvermeidlich ist.
Ab Cat. 7 ist RJ45 eigentlich nicht mehr zulässig. Hier haben sich mehrere herstellerspezifische Steckverbinder etabliert.

Die RJ45-Steckverbinder für Cat. 8.1 sind deutlich aufwendiger gebaut als herkömmliche RJ45-Stecker. Die Cat-8.1-Stecker enthalten zusätzlich einen Schaltkreis der Verbindungsparameter wie Übersprechen und Dämpfung steuert.

GG45-Steckverbindung (von Nexans)

Eine GG45-Buchse nimmt neben dem GG45-Stecker auch einen normalen RJ45-Stecker auf. Deshalb sieht der GG45-Stecker auf den ersten Blick genauso aus wie ein RJ45-Stecker. Ihn unterscheiden eine Nase an der Stirnseite und weitere Kontakte links und rechts unten. Auch bei der Buchse sitzen zusätzlich zu den acht Kontakten an der Oberseite, je zwei Kontakte links und rechts unten. Diese insgesamt 4 High-Speed-Pins ermöglichen Geschwindigkeiten oberhalb von 10 GBit/s.

Mit der Nase an der Stirnseite betätigt der Stecker in der Buchse einen Federschalter, der die beiden inneren Kontaktpaare der Buchse auf den Buchsenschirm schaltet. Auf diese Weise wird bei der Beschaltung ab der Kategorie 7 aufwärts und abwärts unterschieden.

TERA-Steckverbindung (von Siemons)

Die TERA-Steckverbindung ist eine Alternative zu GG45 für Cat. 7. Es wird aber nicht für typische Netzwerk-Verkabelungen, sondern nur multimediale Applikationen verwendet.

Fazit

Da sämtliche Endgeräte über RJ45-Anschlüsse verfügen, haben sich andere Steckverbinder-Typen als RJ45 nicht wirklich durchgesetzt.

Weitere verwandte Themen:

Teilen

Produktempfehlungen

Alles was Sie über Netzwerke wissen müssen.

Netzwerktechnik-Fibel

Die Netzwerktechnik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Netzwerktechnik, Übertragungstechnik, TCP/IP, Dienste, Anwendungen und Netzwerk-Sicherheit.

Das will ich haben!

Alles was Sie über Netzwerke wissen müssen.

Netzwerktechnik-Fibel

Die Netzwerktechnik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Netzwerktechnik, Übertragungstechnik, TCP/IP, Dienste, Anwendungen und Netzwerk-Sicherheit.

Das will ich haben!