0900 - Premium Rate Dienste

Premium Rate-Dienste (PRD) sind durch die bundesweit einheitliche Dienstekennzahl 0900 festgelegt.
Im Rahmen der Internationalisierung des deutschen Rufnummernraumes durch die damalige Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTp) wurde die Dienstekennzahl 0190 ab dem Jahr 2003 durch die 0900 ersetzt. Seit dem 01.01.2006 sind alle 0190-Nummern deaktiviert.

Die Erreichbarkeit der 0900-Nummern ist nur beschränkt möglich. Viele Verbindungsnetzbetreiber leiten Anrufe an 0900-Nummern nicht weiter. Die Bundesnetzagentur überlässt das dem freien Markt und zwingt keinen Netzbetreiber zur Weiterleitung.

Warum Pay-by-Call-Angebote sinnvoll sind

Das Image der 0900-Rufnummern ist äußerst schlecht. Weite Teile der Bevölkerung akzeptieren die kostenpflichtigen Sonderrufnummern nicht. Allerdings kann man damit nicht nur Telefondienste in Anspruch nehmen, sondern auch digitale Inhalte per Smartphone bezahlen. Zum Beispiel, um einen Zahlungsvorgang per Anruf oder Kurzmitteilung zu bestätigen. Das funktioniert dann besonders gut, weder derjenige über keine Kreditkarte oder auch kein PayPal-Konto verfügt.

Tarife bzw. Kosten

Im Gegensatz zur alten 0190 gibt es keine Tarifgruppen. Die Anbieter dieser Dienste können selber festlegen, welche Gebühren sie kassieren. Allerdings muss dem Anrufer eine kostenfreie Information über den aus nationalen öffentlichen Festnetzen zu zahlenden Tarif angesagt werden. Bei Telefaxdiensten muss der Tarif und die Zahl der Seiten bzw. die Größe der Dateien auf dem ersten Viertel der ersten Seite des Telefax bzw. in der Meldezeile übertragen werden. Ein Anruf bei einer 0900-Rufnummer darf maximal einmalig 30 Euro oder 2  Euro pro Minute kosten.

0900 1.. Service-Hotlines
0900 3.. Unterhaltungsdienste
0900 5.. Erotik
0900 9.. kostenpflichtige Dialer (Analog- und ISDN-Wählverbindungen)

Der Antragsteller einer 0900-Nummer entscheidet selber über die Einordnung seines Dienstes. Dabei muss der Antragsteller sich dem Verhaltenskodex für Telefonmehrwertdienste unterwerfen. Eine Überprüfung seitens der Bundesnetzagentur findet nicht statt.
Anders als bei 0190-Rufnummern können sich unseriöse Anbieter nicht hinter einem Wiederverkäufer verstecken. Die Bundesnetzagentur weist 0900-Rufnummern nur dann zu, wenn der Anbieter eine ladungsfähige Adresse in Deutschland hat.

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen

Alles was Sie über Kommunikationstechnik wissen müssen.

Kommunikationstechnik-Fibel

Die Kommunikationstechnik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Kommunikationstechnik, Übertragungstechnik, Netze, Funktechnik, Mobilfunk, Breitbandtechnik und Voice over IP.

Das will ich haben!

Alles was Sie über Kommunikationstechnik wissen müssen.

Kommunikationstechnik-Fibel

Die Kommunikationstechnik-Fibel ist ein Buch über die Grundlagen der Kommunikationstechnik, Übertragungstechnik, Netze, Funktechnik, Mobilfunk, Breitbandtechnik und Voice over IP.

Das will ich haben!