Raspberry Pi: Bluetooth

Raspberry Pi mit Bluetooth gibt es in zwei Varianten:

  1. Raspberry Pi 3 mit integriertem Bluetooth-Modul
  2. Raspberry Pi mit externem Bluetooth-Adapter per USB

Beim integrierten Bluetooth-Modul handelt es sich um Bluetooth Classic und Low Energy (Bluetooth 4.1, BLE).

Seit Raspbian Jessie vom 2016-05-10 existiert standardmäßig die Software-seitige Unterstützung für Bluetooth. Dazu hat die Desktop-Umgebung LXDE in der Taskleiste ein grafisches Werkzeug zum Verwalten für die interne und externe Bluetooth-Komponenten. Damit lässt sich das gewünschte Gerät auswählen und eine Bluetooth-Verbindung herstellen.

Bluetooth-Unterstützung nachträglich installieren

Wenn man ein älteres Image hat, dann muss man die Unterstützung nachträglich installieren.

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade
sudo apt-get install pi-bluetooth

Anschließend prüft man, ob die Bluetooth-Unterstützung läuft:

sudo systemctl status bluetooth

Weiter, wenn "Active: active (running)".

Bluetooth-Interfaces anzeigen lassen:

hciconfig

Die Schnittstelle "hci0" sollte existieren.

Bluetooth-Verbindungsmanager installieren

Sofern nicht schon vorhanden, kann man für die grafische Desktop-Oberfläche einen Bluetooth-Verbindungsmanager nachinstallieren:

sudo apt-get install blueman

Damit kann man ganz bequem Bluetooth-Verbindungen zu anderen Geräten herstellen und verwalten.

Bluetooth und WLAN auf dem Raspberry Pi 3 deaktivieren

Der Raspberry Pi 3 hat Bluetooth und WLAN integriert. Doch für manche Anwendungen ist eines oder beides überflüssig. Zum Beispiel, weil man einen externen Adapter verwenden will. In dem Fall kann man beides abschalten.

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen