Netzwerk- und IP-Konfiguration des eigenen Clients ermitteln

Eine Netzwerk- und IP-Konfiguration umfasst verschiedene Angaben, die man immer wieder braucht. Unter anderem dann, wenn man herausfinden will, ob die eigene Netzwerk-Konfiguration vollständig und richtig ist. Nur dann ist eine Teilnahme am Netzwerk möglich.

Aufgabe

  1. Ermitteln Sie die MAC-Adresse Ihres Clients.
  2. Ermitteln Sie die private IPv4-Adresse Ihres Clients.
  3. Ermitteln Sie die öffentliche IPv4-Adresse Ihres Clients.
  4. Ermitteln Sie die Subnetzmaske?
  5. Ermitteln Sie die link-lokale IPv6-Adresse Ihres Clients.
  6. Ermitteln Sie die globale IPv6-Adresse Ihres Clients.
  7. Ermitteln Sie die Länge des Präfix.
  8. Wie lautet die IP-Adresse des Standard-Gateways?
  9. Wie lautet die IP-Adresse des DHCP-Servers?
  10. Wie lautet die IP-Adresse des DNS-Servers?

Lösung mit Windows 7 (ipconfig)

Die Eingabe von "ipconfig /all" in der Eingabeaufforderung (Startmenü: Ausführen "cmd") unter Windows 7 ergibt folgende Ausgabe:

ipconfig /all
Windows-IP-Konfiguration
   
   Hostname. . . . . . . . . . . . . : CLIENT
   Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
   Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
   IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Nein
   WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein
   
   Ethernetadapter LAN-Verbindung:
   
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: t-online.de
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) PRO/100
   Physikalische Adresse . . . . . . : 68-A8-6D-34-34-18
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2001:db8:1:1:2570:79ba:984b:f44b(Bevorzugt)
   Verbindungslokale IPv6-Adresse. . : fe80::2570:79ba:984b:f44b%1(Bevorzugt)
   IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.168.107
   Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
   Lease erhalten. . . . . . . . . . : Dienstag, 30. August 2014
   Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Dienstag, 30. August 2014
   Standardgateway . . . . . . . . . : fe80::2b7:4aff:fe34:09e4%1
                                       192.168.168.8
   DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.168.8
   DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.168.8

Daraus lassen sich folgende Angaben ziehen:

  • a. MAC-Adresse: 68-A8-6D-34-34-18
  • b. IPv4-Adresse: 192.168.168.107
  • c. keine öffentliche IPv4-Adresse
  • d. Subnetzmaske: 255.255.255.0
  • e. Link-lokale IPv6-Adresse: fe80::2570:79ba:984b:f44b
  • f. Öffentliche IPv6-Adresse: 2001:db8:1:1:2570:79ba:984b:f44b
  • g. Präfix: 64
  • h. Standard-Gateway: fe80::2b7:4aff:fe34:09e4 (IPv6) und 192.168.168.8 (IPv4)
  • i. DHCP-Server: 192.168.168.8
  • j. DNS-Server: 192.168.168.8

Lösung mit Linux und Mac OS (ifconfig, route, ...)

Die Eingabe von "ifconfig" unter Mac OS ergibt folgende Ausgabe:

ifconfig
en1: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
   ether 68:a8:6d:34:34:18
   inet6 fe80::6aa8:6dff:fe34:3418%en1 prefixlen 64 scopeid 0x5
   inet 192.168.168.107 netmask 0xffffff00 broadcast 192.168.168.255
   nd6 options=1<PERFORMNUD>
   media: autoselect
   status: active

Daraus lassen sich folgende Angaben ziehen:

  • a. MAC-Adresse: 68:a8:6d:34:34:18
  • b. und c. IPv4-Adresse: 192.168.168.107 (nur privat, keine öffentliche Adresse)
  • d. Subnetzmaske: 255.255.255.0 bzw. 0xffffff00
  • e. und f. IPv6-Adresse: fe80::6aa8:6dff:fe34:3418 (nur link-lokal)
  • g. Präfix: 64

Für das Standard-Gateway brauchen wir noch den Befehl "route", der uns über das Routing Auskunft gibt. Hier ist unter anderem die Standard-Route 0.0.0.0 eingetragen.

route -n
Kernel-IP-Routentabelle
   Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
   0.0.0.0         192.168.168.8   0.0.0.0         UG    0      0        0 eth0
   192.168.168.0   0.0.0.0         255.255.255.0   U     0      0        0 eth0
  • h. Standard-Gateway für die Default-Route 0.0.0.0: 192.168.168.8

Die Adresse des DNS-Servers kann man ebenfalls aus der oben angezeigten Datei ermitteln. Wenn die IP-Konfiguration händisch vorgenommen wurde muss man sich den Inhalt einer anderen Datei anzeigen lassen.

cat /etc/resolv.conf
domain intern
search intern
nameserver 192.168.168.8
  • j. DNS-Server: 192.168.168.8

Alternativ kann man auch direkt in die Datei mit den Netzwerk-Einstellungen nachsehen.

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen