Steckbrett / Steckboard mit Zubehör

Steckbrett

Steckbrett

Batterie-Clip

+ Batterie-Clip

Micro-USB-Adapter

+ Micro-USB-Adapter

Verbindungskabel

+ Steckerverbindungskabel

Steckbrett / Steckboard

Steckbrett

  • lötfreies Experimentieren
  • einfach zu verwenden und miteinander kombinierbar
  • verschiedene Größen erhältlich

Eine Steckbrett ist eine Experimentier-Platine, die auch „Steckbrett“ oder „Steckboard“ genannt wird. Auf dem Steckbrett lassen sich elektronische Bauteile durch Stecken mechanisch Befestigen und zu Schaltungen elektrisch verbinden.

Das Steckbrett wird im Englischen oft „Solderless Breadboard“ genannt, womit angedeutet wird, dass das Verbinden mit dem Steckbrett lötfrei erfolgt. Das Steckbrett hat 400 Kontakte im 2,54-mm- bzw. 1-Zoll-Raster, die reihenweise miteinander verbunden sind. In der Mitte befindet sich ein breiter Steg, damit die Anschlüsse von integrierten Schaltungen (ICs) in DIL-Bauform voneinander getrennt sind.
Über die Rot und Blau markierten Seitenleisten erfolgt in der Regel die Stromversorgung für die gesteckten Schaltungen.
Über die Kontaktreihen und zusätzliche Drahtbrücken werden die einzelnen Bauteile miteinander verbunden.

Batterie / Batterie-Clip / Micro-USB-Adapter

Steckbrett

Wichtig

Die beiden Pole der Batterie dürfen nicht miteinander in Berührung kommen. Dabei kann die Batterie Schaden nehmen.

Man sollte darauf achten, dass die beiden Adernenden nicht miteinander in Berührung kommen. Dadurch schließt man die beiden Pole des Netzteils kurz. Das Netzteil kann dabei Schaden nehmen.

  • Batterie zur Stromversorgung
  • Batterie-Clip mit Anschlussdrähte für 9 Volt und 0 Volt
  • Micro-USB-Adapter für Anschlussdrähte für 5 Volt und 0 Volt aus einem USB-Ladegerät

In einer elektrischen Schaltung sorgt ein Leistungserzeuger für die Spannung und den Strom. Das kann ein Netzteil, ein Dynamo, eine Batterie oder etwas Ähnliches sein.
Im einfachsten Fall ist das eine Alkali-Batterie mit Druckknopf-Anschluss, die eine Spannung von 9 Volt hat. Sie befindet sich in verschiedenen elektronischen Geräten in fast jedem Haushalt und ist in jedem Supermarkt erhältlich.

Damit eine Verbindung von der Batterie auf das Steckbrett möglich ist, braucht man einen Batterie-Clip. Das ist ein Adapter, der auf der einen Seite die genormten Kontakte zur Batterie hat und auf der anderen Seite abisolierte und verzinnte Adern. Die Adernenden steckt man in eine Kontaktreihe des Steckbretts. Da man die Verbindung zur Batterie in einer elektronischen Schaltung öfter braucht, gibt es hierfür extra Rot und Blau gekennzeichnete Kontaktreihen. Typischerweise nimmt man Rot für die positive Spannung und Blau für 0 Volt bzw. GND, auch Ground bzw. Masse genannt. Der Batterie-Clip hat in der Regel eine rote und eine schwarze Ader. Rot verbindet man mit der Rot markierten Kontaktreihe und Schwarz mit der Blau markierten Kontaktreihe.

Es ist durchaus üblich, dass man ein USB-Ladegerät mit einem Micro-USB-Stecker am Ladekabel hat. Beispielsweise für ein Handy, Smartphone oder Tablet. Grundsätzlich eignet sich jedes dieser Ladegeräte als Stromversorgung von elektronischen Schaltungen, sofern die Schaltungen für ungefähr 5 Volt geeignet sind.
Dafür braucht man nur noch einen Micro-USB-Adapter, bei dem man auf der einen Seite das Netzteil-Kabel einsteckt und auf der anderen Seite die offenen Adern mit dem Steckbrett verbindet.

Steckverbindungskabel

Steckverbindungskabel

  • elektrische Verbindungen zwischen Bauelementen, Schaltungen und Geräten

Steckverbindungskabel oder auch nur Verbindungskabel dienen zum Trennen und Verbinden von Bauelementen, Schaltungen und Geräten.
Bei elektrischen Steckverbindungen unterscheidet man den männlichen Teil einer Steckverbindung (mit nach außen weisenden Kontaktstiften) und den weiblichen Teil (mit nach innen weisenden Kontaktöffnungen). Den männlichen Teil bezeichnet man als Stecker, wenn er sich an einem Kabelende befindet. Den weiblichen Teil bezeichnet man richtigerweise als Kupplung, wenn er sich an einem Kabelende befindet. Manchmal sagt man auch Buchse dazu.

Stiftleiste (Pin-Header)

Stiftleiste

  • Herausführen von Kontakten
  • Kontakte für Verbindungskabel

Eine Stiftleiste, im Englischen Pin-Header genannt, ist ein Steckverbinder mit mehreren in Reihe angeordneten stiftartigen Kontakten. Stiftleisten sollen eine oder auch mehrere Verbindungen von einer Platine zu anderen Baugruppen herstellen. Die dabei verwendeten Verbindungskabel sind oft Flachbandkabel oder einzelne Verbindungskabel mit Kupplungen oder Buchsen als Kontakte.

Weitere verwandte Themen:

Elektronik-Set Starter Edition

Das Elektronik-Set Starter-Edition enthält über 300 der wichtigsten und nützlichsten Elektronik-Bauteile und -Komponenten.

Mit dabei ist der Elektronik-Guide (PDF-Datei zum Download) mit Elektronik-Grundlagen, Erklärungen von Bauelementen und Schaltungen mit Versuchen und Experimenten. Damit schafft jeder den ersten Einstieg in die Elektronik. Ganz ohne Vorkenntnisse. Neugier genügt.

  • Elektronik-Einstieg ohne Vorkenntnisse.
  • Schnelles Verständnis für Bauteile und Schaltsymbole.
  • Ohne Lötkolben experimentieren. Bauteile einfach verbinden und fertig.

Mehr Informationen Elektronik-Set jetzt bestellen

Teilen:

Elektronik erleben mit dem Elektronik-Set "Starter Edition"

Elektronik-Set Starter Edition

Perfekt für Einsteiger und Widereinsteiger

  • Elektronik-Einstieg ohne Vorkenntnisse
  • Schnelles Verständnis für Bauteile und Schaltsymbole
  • Ohne Lötkolben experimentieren: Bauteile einfach stecken

Mit dabei: Der Elektronik-Guide (als PDF-Datei zum Download) mit Erklärungen von Bauteilen und Schaltungen zum Experimentieren.

Mehr Informationen Elektronik-Set jetzt bestellen