CIFS - Common Internet File System

Im Jahr 1996 wurde das Protokoll SMB (Server Message Block) von Microsoft durch CIFS (Common Internet File System) erweitert. CIFS ist das Protokoll, mit dem heute Windows- und Samba-Server ihre Freigaben bereitstellen. CIFS ist in einem gewissen Umfang abwärtskompatibel zu SMB (mit NetBEUI), da es das ursprüngliche SMB nur erweitert.
CIFS baut auf NetBIOS over TCP/IP (NBT) und SMB auf und bietet neben der Datei- und Druckerfreigabe weitere Dienste wie zum Beispiel den Windows-RPC- und den NT-Domänendienst an.

Was ist der Unterschied zwischen CIFS und SMB?

CIFS ist also eine Art Dialekt von SMB. Das heißt, CIFS ist eine Implementierung des SMB-Protokolls. In der Regel ist es so, dass wenn man von SMB oder CIFS redet, dass man das gleiche meint. Diese beiden Bezeichnungen werden synonym verwendet und sind austauschbar.
Eine reine CIFS-Implementierung kommt heute nur noch selten vor. Die meisten Windows- oder Samba-Server verwenden SMB2 oder SMB3. In the Windows world, SMB 2 has been the standard as of Windows Vista (2006) and SMB 3 is part of Windows 8 and Windows Server 2012.

Aufgaben und Übungen mit dem Raspberry Pi

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen

Netzwerktechnik-Fibel

Netzwerktechnik-Fibel

Das will ich haben!