Magnetische Größen und Einheiten

Im Zusammenhang mit Magnetismus, Elektromagnetismus und stromdurchflossenen Leitern kommt es immer wieder zur Nennung von magnetischen Größen und Einheiten. Im folgenden werden

  • Magnetische Durchflutung Θ (Magnetische Urspannung)
  • Magnetische Feldstärke H
  • Magnetischer Fluss Φ
  • Magnetische Flussdichte B

definiert und das dazugehörige Formelzeichen, Maßeinheit und Formel zur Berechnung aufgelistet.

Magnetische Durchflutung Θ (Magnetische Urspannung)

Um einen stromdurchflossenen Leiter (Draht) bildet sich durch Elektronenbewegung ein Magnetfeld. Liegen, wie bei einer Spule, die stromdurchflossenen Leiter nebeneinander, steigt die magnetische Durchflutung mit der Anzahl der Spulenwindungen. Die Summe der Ströme durch die Leiter nennt man magnetische Durchflutung Θ (Theta).
Da die magnetische Durchflutung für das magnetische Feld verantwortlich ist und die elektrische Spannung in einem Stromkreis den elektrischen Strom auslöst, wird sie auch als magnetische Urspannung bezeichnet.

Formelzeichen

Das Formelzeichen der magnetischen Durchflutung ist Θ (Theta) aus dem griechischen Alphabet.

Maßeinheit

Die Maßeinheit der magnetischen Durchflutung ist Ampere (A) oder Amperewindungen (AW).

Formel zur Berechnung

Formel
Formel

Magnetische Feldstärke H

Die magnetische Durchflutung führt in einer Spule zu einem Magnetfeld. Dabei teilt sich das Magnetfeld auf und magnetisiert die Umgebung der Spule. Die magnetische Feldstärke ist die magnetische Durchflutung pro mittlere Feldlinienlänge oder Spulenlänge.

Formelzeichen

Das Formelzeichen der magnetischen Feldstärke ist das große H.

Maßeinheit

Die Maßeinheit der magnetischen Feldstärke bildet sich aus der magnetischen Durchflutung (A) und der Spulenlänge/mittlere Feldlinienlänge. Daraus ergibt sich A/m.

Formel zur Berechnung

Formel
Formel
Formel
Formel

Magnetischer Fluss Φ (Phi)

Obwohl in Wirklichkeit nichts fließt, vergleicht man die Summe aller magnetischen Feldlinien mit dem elektrischen Strom und nennt es den magnetischen Fluss Φ (Phi).

Formelzeichen

Das Formelzeichen des magnetischen Flusses ist Φ (Phi) aus dem griechischen Alphabet.

Maßeinheit

Die Maßeinheit des magnetischen Flusses wird aus dem Induktionsgesetz abgeleitet und lautet Voltsekunde (Vs) oder auch Weber (Wb).

Magnetische Flussdichte B

Die magnetische Wirkung eines Magneten ist umso größer, je dichter der magnetische Fluss ist. Die magnetische Flussdichte B bildet sich aus dem magnetischen Fluss und der Querschnittsfläche des Magnets in m². In Elektromotoren und Transformatoren wird mit einer magnetischen Flussdichte von ca. 1 T gearbeitet.

Formelzeichen

Das Formelzeichen der magnetischen Flussdichte ist das große B.

Maßeinheit

Die Maßeinheit der magnetischen Flussdichte ist Tesla (T).

Formel zur Berechnung

Formel
Formel

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Elektronik-Fibel

Elektronik-Fibel

Das will ich haben!