Folge uns

Folge uns auf Facebook Folge uns auf Twitter Folge uns auf Google Abonniere unseren RSS-Feed Abonniere unseren Newsletter

Das Buch zu dieser Webseite

Computertechnik-Fibel

Die Computertechnik-Fibel, das Computer-Buch

Käufer der Computertechnik-Fibel Kundenmeinung:
Die Computertechnik-Fibel ist wirklich verständlich geschrieben, frei von Ballast und ein tolles Nachschlagewerk. Insgesamt ein sehr empfehlenswertes Buch.

Computertechnik-Fibel
jetzt bestellen!

 

Die Computertechnik-Fibel ist im iBookstore erhältlich

Die Computertechnik-Fibel für Amazon Kindle erhältlich

Die Computertechnik-Fibel bei Google Play erhältlich

Computertechnik-Fibel als PDF-Datei ohne DRM

Das Buch zu dieser Webseite

Netzwerktechnik-Fibel

Die Netzwerktechnik-Fibel

Käufer der Netzwerktechnik-Fibel Kundenmeinung:
Die Netzwerktechnik-Fibel ist sehr informativ und verständlich. Genau das habe ich schon seit langem gesucht.

Netzwerktechnik-Fibel
jetzt bestellen!

 

Die Netzwerktechnik-Fibel ist im iBookstore erhältlich

Die Netzwerktechnik-Fibel für Amazon Kindle erhältlich

Die Netzwerktechnik-Fibel bei Google Play erhältlich

Netzwerktechnik-Fibel als PDF-Datei ohne DRM

Memory Stick Pro / Duo / Micro

Memory Stick (MS)Der Memory Stick ist eine Entwicklung von Sony und SanDisk als Konkurrenz zur MultiMediaCard (MMC). Sony wollte für die eigenen Produkte im Bereich der Unterhaltungselektronik für Digitalkameras und Camcorder eine eigene Speicherkarte durchsetzen. Die Verbreitung ist aber hauptsächlich auf Sony-Produkte begrenzt.

Memory Sticks gibt es in verschiedenen Größen und Farben. Wobei die Farbe auf besondere Eigenschaften hinweist. Der Memory Stick enthält neben dem Flash-Speicher einen Controller, eine serielle Schnittstellenlogik, ein paar Kontrollregister und einen Puffer. Der Controller überträgt die Daten seriell auf 3 der 10 Anschlusskontakte, die sich auf der Unterseite des Gehäuses befinden. Auf einem Pin werden die Daten übertragen. Ein anderer gibt den Takt von 20 MHz vor. Ein weiterer Pin gibt Informationen über den Zustand des seriellen Busses. Auf den restlichen Pins wird der Memory Stick mit Strom versorgt und die Anwesenheit der Karte signalisiert. Eine Erweiterung des Memory Sticks sieht eine Datenübertragung von bis zu 20 MByte/s vor. Sony sieht darin vor allem die Nutzung in Videokameras.
Wie andere Speicherkarten bietet das Memory-Stick-Interface einen Modus der mobile Geräte mit Erweiterungen und Schnittstellen ausstatten kann.

2011 hat Sony den Ausstieg aus dem Geschäft mit den Memory Sticks eingeleitet. Neue Digitalkameras werden mit einem zusätzlichen SD-Card-Steckplatz angeboten und SD-Cards unter eigenen Namen verkauft. Damit ist das Ende der Memory Sticks besiegelt.

Übersicht: Memory Stick

Bezeichnung Abkürzung Breite Länge Höhe Kapazität
Memory Stick MS 21,5 mm 50 mm 2,8 mm bis 128 MByte
Memory Stick Select MS 21,5 mm 50 mm 2,8 mm zweimal 128 MByte
Memory Stick Duo MSD 20 mm 31 mm 1,6 mm bis 128 MByte
Memory Stick Pro MSP 21,5 mm 50 mm 2,8 mm bis 16 GByte
Memory Stick Pro Duo MSPD 20 mm 31 mm 1,6 mm bis 16 GByte
Memory Stick Pro-HG Duo MSPD 20 mm 31 mm 1,6 mm bis 4 GByte
Memory Stick Micro M2 / MSM 15 mm 12,5 mm 1,2 mm bis 16 GByte

Memory Stick Duo (MSD)

Memory Stick Duo (MSD) Im Vergleich zu andern Speicherkarten ist der Memory Stick relativ groß. Sony hat sich deshalb den Memory Stick Duo einfallen lassen, der etwa der Hälfte eines normalen Memory Sticks entspricht. Dieser soll in kleinen Geräten, wie Handys und Uhren eingesetzt werden. Allerdings ist die Nachfrage und Verfügbarkeit gering. Kein Wunder. Es gibt mehr als genung alternative Speicherkarten, die noch viel kleiner und leistungsfähiger sind.
Auch den Memory Stick Duo gibt es nur bis 128 MByte Speicherkapazität.

Memory Stick Pro (MSP)

Weil 128 MByte auf Dauer zu wenig war hat Sony und SanDisk mit dem Memory Stick Pro nachgezogen. Er ist genauso groß wie ein klassischer Memory Stick und passt mechanisch auch in dessen Steckplatz. Allerdings ist der Memory Stick Pro nicht kompatibel dazu. Andersrum sind die Memory Sticks in den Pro-Steckplätzen lesbar und beschreibbar.
Das Memory Stick Pro überträgt 4 Leitungen mit je 40 MHz Bustakt. Die maximale Datentransferrate von 20 MByte/s merkt man aber in der Praxis nicht.

Memory Stick Pro Duo (MSPD)

Der Memory Stick Pro Duo gleicht dem normalen Pro-Stick, hat aber die Größe des normalen Duo-Sticks und passt mittels eines Adapters in den Steckplatz für Memory Stick Pro.

Memory Stick Micro (MSM / M2)

Memory Stick Micro (M2)Der Memory Stick Micro (MSM / M2) ist ein Wechselspeichermedium für multifunktionale Mobiltelefone. Die Maße des Memory Stick Micro beträgt 15 x 12,5 x 1,2 mm und ähneln damit in der Größe der microSD, die 11 x 15 x 1 mm misst. Verfügbar sind die Speichergrößen 256 MByte, 512 MByte und 1 GByte. Mit einem M2-Adapter passt der M2 auch in Memory-Stick-Pro-kompatible Produkte. Das Handy M600i von Sony Ericsson ist eines der ersten Mobiltelefone für die M2-Speicherkarte.

MagicGate

MagicGate ist ein System für DRM (Digital Rights Management). Die weißen Memory Sticks sind teurer, als die normalen blauen Memory Sticks. Der höhere Preis entsteht durch die zusätzliche integrierte Logik und den GEMA-Gebühren in Deutschland. Denn dort sind die Memory Sticks mit MagicGate als Tonträger eingetragen. Die Informationen über MagicGate und dessen Nutzungsmöglichkeiten sind dünn gesät. Offensichtlich verfügen die weißen MemorySticks über eine sichere Signatur und ein asymmetrisches Verschlüsselungsverfahren für Musik. Wie auch die SecureDigitalCard benötigt das Memory Stick für sein DRM spezielle Player und Software um überhaupt zu funktionieren.

Übersicht: Speicherkarten

Weitere verwandte Themen:

Die Computertechnik-Fibel, das Computer-Buch

Die Computertechnik-Fibel ist im iBookstore erhältlich Die Computertechnik-Fibel für Amazon Kindle erhältlich