Samba-Benutzerverwaltung

Samba hat in der Standardinstallation eine vom System getrennte Benutzerverwaltung, welche mit dem Kommando "smbpasswd" administriert wird. Das bedeutet, für jeden Benutzer, der auf eine Samba-Freigaben zugreifen können soll, muss ein Linux-Konto und ein Samba-Konto angelegt werden.

Benutzer für Samba im Betriebssystem anlegen

Auch dann, wenn ein Benutzer nur auf die Samba-Freigaben zugreifen können soll, aber kein klassisches Linux-Konto braucht, muss trotzdem ein Linux-Konto angelegt werden. Hier reicht ein Konto mit eingeschränkter Funktionalität.

useradd -s /bin/false -g users -m {USERNAME}

Wenn der Benutzer sich nicht auf dem Linux-System anmelden können soll, dann setzt man die Shell auf "/bin/false". Weil sich dieser Benutzer nicht lokal anmelden darf, ist die Eingabe eines Passworts an dieser Stelle nicht notwendig.

Wurde der Linux-Benutzer angelegt oder existiert bereits, dann legt man das Samba-Benutzerkonto an. Hier muss man auf alle Fälle ein Passwort vergeben, dass vom Passwort des Linux-Kontos abweichen darf. Das Passwort muss ein zweites Mal bestätigt werden.

smbpasswd -a {USERNAME}
New SMB password:
Retype new SMB password:

Das Samba-Benutzerkonto ist anschließend sofort aktiv. Wenn nicht, dann muss man den Benutzer noch aktivieren.

Aktiviert den Benutzer in der Samba-Datenbank:

smbpasswd -e {USERNAME}

Deaktiviert den Benutzer in der Samba-Datenbank:

smbpasswd -d {USERNAME}

Entfernt den Benutzer aus der Samba-Datenbank:

smbpasswd -x {USERNAME}

Samba-Freigabe einrichten

Das Ziel ist, den Raspberry Pi als File-Server zu betreiben, auf den man per Windows-Explorer zugreifen kann.

Erweiterte Samba-Konfiguration

Eine einfache Datei- oder Verzeichnis-Freigabe ist mit Samba mit nur wenig Konfigurationsaufwand eingerichtet. Es gibt allerdings noch weitere optionale Konfigurationsmöglichkeiten.

Samba-Troubleshooting

Die meisten Probleme gehen auf eine fehlerhafte oder unvollständige Konfiguration des Samba-Servers zurück, falsch gesetzten Datei- und Verzeichnis-Berechtigungen und einer fehlerhaften Authentifizierung mit Benutzername und Passwort.

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen

Video-Kurs: Raspberry Pi für Einsteiger

Zum Video-Kurs Raspberry Pi für Einsteiger

Video-Kurs: Raspberry Pi für Einsteiger

Zum Video-Kurs Raspberry Pi für Einsteiger