Parallelschaltung von Kondensatoren

Parallelschaltung von Kondensatoren
Eine Parallelschaltung von Kondensatoren ist dann gegeben, wenn der Strom sich an den Kondensatoren aufteilt und an den Kondensatoren die gleiche Spannung anliegt.
An Punkt A teilt sich der Strom auf und an Punkt B fließt er wieder zusammen. Zwischen Punkt A und Punkt B liegt die Gesamtspannung an. Anmerkung: Durch Kondensatoren können nur Wechselströme oder Lade-/Entladeströme fließen.
Kondensatoren werden sehr häufig parallelgeschaltet, um die Kapazität zu erhöhen. Ein Drehkondensator besteht z. B. aus parallelgeschalteten Kondensatoren.

Verhalten der Spannungen

In der Parallelschaltung von Kondensatoren liegen an allen Kondensatoren die gleiche Spannung an.
Formel

Verhalten der Kapazität

Da der Strom die Kondensatoren auflädt, ist die Gesamtkapazität aller Kondensatoren größer als bei jedem einzelnen Kondensator. Die Gesamtkapazität ist gleich der Summe der Einzelkapazitäten.
Formel

Verhalten der Ladungen

Die Ladung verhält sich gleich wie die Kapazität. Die Gesamtladung ist gleich der Summe der Einzelladungen.
Formel

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Elektronik-Fibel

Elektronik-Fibel

Das will ich haben!