Reihenschaltung von Kondensatoren

Reihenschaltung von Kondensatoren
Eine Reihenschaltung von Kondensatoren ist dann gegeben, wenn durch alle Kondensatoren der gleiche Wechselstrom oder Lade-/Entladestrom fließt. Anmerkung: Durch Kondensatoren können nur Wechselströme oder Lade-/Entladeströme fließen.
Die Reihenschaltung bewirkt eine Kapazitätsverringerung, vergleichbar mit einer Vergrößerung des Plattenabstands bei gleicher Plattenfläche.
Manchmal nennt man die Reihenschaltung auch Serienschaltung. Egal wie, die Kondensatoren werden immer hintereinander geschaltet.

  • Häufig ist eine berechnete Kapazität als Kondensator nicht vorhanden. Stattdessen werden zwei oder mehr Kondensatoren in Reihe geschaltet, um auf den berechneten Wert zu kommen.
  • Bei hohen Spannungen werden mehrere Kondensatoren in Reihe geschaltet, um die Gefahr eines Durchschlags zu verhindern. Dabei ist hilfreich, dass sich die Gesamtspannung an den Kondensatoren aufteilt.

Verhalten der Spannungen

Die Gesamtspannung Uges teilt sich an den Kondensatoren in der Reihenschaltung auf. Die Summe der Teilspannungen ist gleich der Gesamtspannung. An der kleinsten Kapazität fällt die größte Spannung ab. An der größten Kapazität fällt die kleinste Spannung ab.
Formel

Verhalten der Kapazität

Die Gesamtkapazität der Reihenschaltung ist kleiner als die kleinste Einzelkapazität. Durch jeden weiteren Reihenkondensator sinkt die Gesamtkapazität.
Formel

Verhalten der Ladungen

Die Ladungen der Kondensatoren sind gleich groß.
Formel

Reihenschaltung von zwei Kondensatoren

Sind nur zwei Kondensatoren in Reihe geschaltet, dann lässt sich die Gleichung zur Berechnung der Kapazität vereinfachen.
FormeloderFormel

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Elektronik-Fibel

Elektronik-Fibel

Das will ich haben!