Folge uns

Folge uns auf Facebook Folge uns auf Twitter Folge uns auf Google Abonniere unseren RSS-Feed Abonniere unseren Newsletter

Das Buch zu dieser Webseite

Netzwerktechnik-Fibel

Die Netzwerktechnik-Fibel

Käufer der Netzwerktechnik-Fibel Kundenmeinung:
Die Netzwerktechnik-Fibel ist sehr informativ und verständlich. Genau das habe ich schon seit langem gesucht.

Netzwerktechnik-Fibel
jetzt bestellen!

 

Die Netzwerktechnik-Fibel ist im iBookstore erhältlich

Die Netzwerktechnik-Fibel für Amazon Kindle erhältlich

Die Netzwerktechnik-Fibel bei Google Play erhältlich

Netzwerktechnik-Fibel als PDF-Datei ohne DRM

Das Buch zu dieser Webseite

KommunikationstechnikFibel

Die Kommunikationstechnik-Fibel

Käufer der Kommunikationstechnik-Fibel Kundenmeinung:
Die Kommunikationstechnik-Fibel ist sehr informativ und verständlich. Genau das habe ich schon seit langem gesucht. Endlich mal ein Buch, das kurz und bündig die moderne Informationstechnik beleuchtet.

Kommunikationstechnik-Fibel
jetzt bestellen!

 

Die Kommunikationstechnik-Fibel ist im iBookstore erhältlich

Die Kommunikationstechnik-Fibel für Amazon Kindle erhältlich

Kommunikationstechnik-Fibel als eBook von Google Play Store

Kommunikationstechnik-Fibel als PDF-Datei ohne DRM

Load Balancer (Lastverteiler)

Der Load Balancer ist ein Lastverteiler, der die Antwortzeiten und Auslastung einzelner Server beurteilen und eine Anfrage von außen mit der bestmöglichen Server-Performance bedienen kann.

Anwendungsbeispiel

Load Balancer (Lastverteiler)
Global agierende Unternehmen sind weltweit unter einer Domain erreichbar. In Spitzenzeiten mit hohem Datenverkehr geht der Webserver irgendwann unter dem Ansturm der Besucher in die Knie. Der Seitenaufbau beim Besucher dauert dann sehr lange. Hängt der Geschäftserfolg von der Erreichbarkeit des Webservers ab, ist der Einsatz mehrerer Server von Nöten, um die Last zu verteilen. Ungeschickterweise kann eine Domain nur einem physikalischen Server zugewiesen werden. Dieser muss dann mit sehr viel Prozessorleistung und Arbeitsspeicher ausgestattet sein. Nur was ist, wenn die Maschine ausfällt oder ausgetauscht werden muss? Dann kann man nur mit mehreren Servern die Verfügbarkeit des Internet-Auftritts erhöhen. Um den Adressen-Konflikt zu beseitigen schaltet man einen Load Balancer zwischen Internet und mehreren Webservern. Der Load-Balancer bekommt dann die öffentliche Domain zugewiesen. Die Webserver bekommen z. B. Host-Adressen wie www1, www2, www3, etc. oder Länderkürzel zugewiesen. Somit wird dem Besucher suggeriert, dass er noch mit dem richtigen Server in Kontakt steht.
Der Load Balancer ermöglicht es also unter einer Internet-Adresse erreichbar zu sein, obwohl sich dahinter mehrere Server befinden.

Vergleich: Load Balancer vs. Proxy

Auf dem ersten Blick kommt die Funktionsweise des Load Balancers einem Proxy sehr nahe. Doch dem ist nicht so.
Während ein Proxy als Zwischenspeicher dient, der dazu auch noch als Stellvertreter agiert, verteilt der Load Balancer die Zugriffe tatsächlich auf mehrere Maschinen.

Load-Balancing-Verfahren

Weitere verwandte Themen:

Die Netzwerktechnik-Fibel

Die Netzwerktechnik-Fibel ist im iBookstore erhältlich Die Netzwerktechnik-Fibel für Amazon Kindle erhältlich