ECL-Schaltkreisfamilie

Aufgrund des Schaltungsprinzips eines Differenzverstärkers wurde der Name abgeleitet (Emitter-gekoppelte-Logik).
Bei der Entwicklung der ECL-Glieder verfolgte man das Ziel besonders schnelle Glieder zu entwickeln. Deshalb sind die Glieder der ECL-Schaltkreisfamilie die am schnellsten arbeitenden zur Zeit überhaupt. Die Leistungsaufnahme liegt jedoch bei 60 mW je Glied und ist somit extrem hoch.
Die ECL-Schaltungen müssen wie Hochfrequenzschaltungen aufgebaut werden (Anpassung, Reflexion, Wellenwiderstand, etc.). Die Leitungswege zwischen den Gliedern müssen entsprechend kurz sein.
Anwendung findet diese Schaltkreisfamilie vor allem im militärischen Bereich und in der industriellen Steuerungstechnik.

Eigenschaften

Betriebsspannung -5 V
Leistung je Glied 60 mW
Signallaufzeit 0,5 ns
Größte Schaltfrequenz 1 GHz
Typischer Störabstand 0,3 V

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Elektronik-Fibel

Elektronik-Fibel

Das will ich haben!