NTC - Heißleiter

Heißleiter sind temperaturabhängige Halbleiterwiderstände. Sie haben einen stark negativen Temperaturkoeffizienten (TK). Deshalb werden sie auch NTC-Widerstände genannt (NTC = Negative Temperature Coefficient).
Heißleiter werden aus den Halbleiterwerkstoffen Eisenoxid (Fe2O3), ZnTiO4 und Magnesiumdichromat (MgCr2O4) gefertigt.

Wichtigster Nennwert eines NTCs ist der Grundwiderstand R25 bei seiner Nenntemperatur, die in der Regel mit 25 °C angegeben wird., also der Widerstand des NTCs im kalten Zustand. Die im Handel erhältlichen NTC-Widerstände haben einen Aufdruck, welcher dem Widerstandswert bei 25°C entspricht (R25). Ein NTC mit 20k hat demnach bei 25°C einen Widerstandswert von 20 kOhm.
Da die Widerstandswerte temperaturabhängig sind, werden sie nicht berechnet, sondern von den Kennlinien aus den Datenblättern abgelesen.

Das Diagramm zeigt den Widerstandsverlauf eines NTC-Widerstandes
Das Diagramm beschreibt den Widerstandsverlauf in Abhängigkeit der Temperatur eines NTC-Widerstands. NTC-Widerstände verringern ihren Widerstandswert bei steigender Temperatur und leiten dann besser. Bei sinkender Temperatur steigt der Widerstandswert und sie leiten schlechter. NTC-Widerstände leiten bei hohen Temperaturen besser als bei niedrigen Temperaturen. Der Grund ist, dass bei steigender Temperatur mehr Elektronen aus ihren Kristallbindungen herausgerissen werden.

Temperatur Widerstand Strom
hochhoch runterrunter raufrauf
kleinklein raufrauf runterrunter

Schaltzeichen

Schaltzeichen Heissleiter(NTC)

Anwendungen

  • Temperaturfühler bei Temperaturmessung
  • Temperaturstabilisierung von Halbleiterschaltungen als Arbeitspunkteinstellung
  • Anzugsverzögerung (in Reihe zum Relais)
  • Abfallverzögerung (parallel zum Relais)
  • Reduzierung des Einschaltstromes in Stromkreisen

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen

Elektronik-Fibel

Elektronik-Fibel

Das will ich haben!