Traffic Shaping

Traffic Shaping ist eine Maßnahme, bei der eine gebremste Downlink-Geschwindigkeit durch einen verstopften Uplink verhindert wird. Was bei einem klassischen DSL-Anschluss mit asymmetrischem Down- und Uplink sehr schnell passieren kann, wenn während eines Downloads eine E-Mail verschickt wird. Hier kommen dann die TCP-Quittierungspakete für den Server, die für den Fortgang des Downloads notwendig sind, nur verzögert an. Denn der Uplink ist durch den Mail-Versand blockiert. Die Download-Geschwindigkeit sinkt.
Beim Traffic-Shaping zieht der Router die Quittierungspakete beim Versand gegenüber anderen Pakete vor. So bricht die Download-Geschwindigkeit nicht mehr ein.

Konkret: Beim Uplink werden Quittierungspakete bevorzugt übertragen, damit parallel laufende Downloads nicht beeinflusst werden, deren Geschwindigkeit von der Schnelligkeit der Quittierung abhängig ist.

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen

Netzwerktechnik-Fibel

Netzwerktechnik-Fibel

Das will ich haben!