DCN - Dynamic Circuit Network

Das DCN ist ein dynamisches leitungsvermitteltes Netzwerk. Es ist eine Vernetzungstechnik, mit der sich fest zugeordnete, beliebig große Bandbreiten in kürzester Zeit zuteilen lassen.
Diese Vermittlungstechnik wird für die Medizin und Wissenschaft entwickelt. Hier gibt es Anwendungen, bei denen die Dienstgüte immer gleichbleibend hoch sein muss.
Die DCN-Technik funktioniert so wie im guten, alten leitungsvermittelten Telefonnetz. Dort werden feste Verbindungen geschaltet. Die Daten des Nutzers gelangen direkt zum Ziel, ohne von den Netzaktivitäten anderer Teilnehmer ausgebremst zu werden. Das Ergebnis ist, dass sich große Informationsmengen schnell, verlustfrei und in einem kontinuierlichen Datenstrom übertragen lassen.
Das DCN ist eine Ergänzung zur traditionellen Internet-Vernetzung. Das DCN arbeitet mit der gleichen Infrastruktur wie das Internet. Sie nutzen die gleichen Glasfaserleitungen. Allerdings werden die Direktverbindungen über eigene Frequenzen realisiert.

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Kommunikationstechnik-Fibel

Kommunikationstechnik-Fibel

Das will ich haben!