Asynchroner 4 Bit-Dual-Vorwärtszähler

Asynchroner 4 Bit-Dual-Vorwärtszähler
Der Dual-Vorwärtszähler zählt von 0 ab aufwärts. Er zählt bis zu seinem möglichen Höchstwert. Ab dort beginnt er wieder ab 0 zu zählen.
Dieser Asynchron 4 Bit-Dual-Vorwärtszähler ist mit 4 JK-Master-Slave-Flip-Flops aufgebaut. Der Takteingang/Zähleingang (E) muss prellfrei beschaltet werden, da sonst Zählfehler auftreten. Die Flip-Flop-Eingänge müssen mit High beschaltet werden (J = K = 1). Der Ausgang jedes Flip-Flops wird auf den Takteingang des nächsten Flip-Flop geschaltet.

Hinweis: Liegen die JK-Eingänge eines JK-Master-Slave-Flip-Flops auf High (1), dann gilt der Takteingang C wie ein negierter T-Eingang eines T-Flip-Flops. Bei T-Flip-Flops werden die negierten Ausgängen (Q) an die negierten Takteingängen (C) geführt.

Ein Zähler ist auch als Frequenzteiler verwendbar. Bei einem Takt von 1 kHz ergeben sich an den Ausgängen folgende Frequenzen:

  • Q0 = 500 Hz
  • Q1 = 250 Hz
  • Q2 = 125 Hz
  • Q3 = 62,5 Hz

Schaltzeichen

Ein 4-Bit-Dual-Zähler kann aus 4 Flip-Flops aufgebaut werden oder man kann ihn bereits als fertigen Baustein verwenden.
Innerhalb des Schaltzeichens werden die möglichen Zählschritte angegeben (CTR16) und in welche Richtung (+ = vorwärts) gezählt wird.
Schaltzeichen

Wahrheitstabelle

Takt (E) Q3 Q2 Q1 Q0
00000
10001
20010
30011
40100
50101
60110
70111
81000
91001
101010
111011
121100
131101
141110
151111

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Elektronik-Fibel

Elektronik-Fibel

Das will ich haben!