Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Nochmal Netzteil beim Nulldurchgang... (Elektronik)

verfasst von Sel(R), Radebeul, 06.05.2019, 07:35 Uhr
(editiert von Sel am 06.05.2019 um 07:35)

» Hallo Gemeinde :-D
»
» vielen Dank Euch allen für die vielen Antworten und Ratschläge! Habe
» einiges dazugelernt!
»
» Ich bin jetzt zu dem Schluß gekommen, einen Vorwiderstand mit Relais
» anzugsverzögert zu überbrücken, das scheint die einfachste und hinreichend
» effektivste Lösung zu sein. Am besten gefällt mir die Lösung von Jörg
» Rehrmann, diese hier:
»
»
»
» Ich würde dann noch einen kleinen Minitrafo spendieren, und eine kleine
» Zusatzschaltung dazu bauen, für die separate Versorgung der beiden Relais
» und eine festgelegte Verzögerungszeit ( 0,5s oder 1s mit einem RC-Glied und
» einem SchmittTrigger 4093), damit das Relais ruckzuck anzieht und nicht
» irgendwie langsam und prellend die Kontakte da aneinander ranschleichen.
» (Ok, wenn sie schnell aufeinander draufschnalzen, dann prellen sie ja
» auch... :lookaround: Vielleicht einen 47nF/630V-Kondensator parallel zu
» R2/zum Kontakt? Das wäre dann ein Reihenschwingkreis, solange der
» Widerstand noch nicht überbrückt ist und dann hätte ich vielleicht zuviel
» Spannung am Kondensator? Ich habe auch in dem letzten Thread irgendwo
» gelesen, dass man nach Möglichkeit ein Relais mit durchsichtigem Gehäuse
» verwendet, damit man die Funkenbildung an den Relaiskontakten beurteilen
» kann und entsprechend verschiedene Kondensatoren ausprobiert).

Parallel zum Relaiskontakt eine Reihenschaltung von 100 nF/100 Ohm reicht. Ansonsten siehe Posting von Bigdie.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Nochmal Netzteil beim Nulldurchgang... - matzi682015(R), 05.05.2019, 23:12 (Elektronik)
Nochmal Netzteil beim Nulldurchgang... - bigdie(R), 06.05.2019, 05:43
Nochmal Netzteil beim Nulldurchgang... - Sel(R), 06.05.2019, 07:35